16.10.2020 - 13:43 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger Promis spenden für Kriegsgräber

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt am Amberger Marktplatz Spenden für die Pflege von Kriegsgräbern. Das hat Tradition. Ebenso die Prominentensammlung – auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Bei der Prominentensammlung für Kriegsgräber am Amberger Marktplatz waren dabei (von links): Reinhard Schober, Martin Preuß, Uwe Klöppel, Vertreter der Bundeswehr, Harald Fischer, Birgit Singer-Grimm und Sebastian Erbe.
von Caroline Keller Kontakt Profil

"Es ist eine der größten Friedensaktionen, die es gibt", sagte Martin Preuß am Amberger Marktplatz in die Runde. Die Rede ist von der Prominentensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Dafür versammelten sich Ambergs Bürgermeister Martin Preuß und Kümmersbrucks Zweite Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm mit Vertretern der Bundeswehr wie Reinhard Schober, Leiter des Bundeswehrdienstleistungszentrum, Uwe Klöppel von der Logistischen Steuerstelle Kümmersbruck, Sebastian Erbe, Kommandeur des Logistikbataillons 472 in Kümmersbruck und Harald Fischer, Leiter des Sanitätsunterstützungszentrums Kümmersbruck.

"Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele junge Leute für die Pflege und Erhaltung der Kriegsgräber spenden", erwähnte Preuß bei dem Pressetermin gegenüber Oberpfalz-Medien. Das liege vor allem daran, dass sie den Hintergrund der Spendensammlung kennen. Erbe erzählte, dass mit den Spenden 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges die 2,8 Millionen Kriegsgräber auf 832 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten weltweit unterstützt werden. Ebenso kommt das Geld der Erhaltung der ehemaligen Kriegsgefangenenlager zur Mahnung und der Nachbearbeitung der Kriege in Europa zu Gute. Auch werde heuer am Sonntag, 15. November, dem Volkstrauertag, erneut den Opfern der beiden Weltkriege gedacht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.