13.12.2019 - 14:30 Uhr
AmbergOberpfalz

Asche in die Tasche: Für eine saubere Altstadt

Rauchen ist nicht nur für die Gesundheit schädlich. Es geht auch um die Umwelt. Die Stadt Amberg will nicht länger zuschauen und handelt jetzt.

Oberbürgermeister Michael Cerny (rechts) übergibt Taschenaschenbecher an den Arbeitskreis Familie und Gesundheit mit seiner Vorsitzenden Karin Meixner-Nentwig
von Externer BeitragProfil

Eine achtlos weggeschnippte Kippe verseucht rund 40 Liter Grundwasser. Den Kampf gegen diese Umweltsünder hat sich Karin Meixner-Nentwig und der Arbeitskreis Familie und Gesundheit des Amberger Bündnisses Familie auf die Fahnen geschrieben. Oberbürgermeister Michael Cerny würdigt und unterstützt das Engagement. Die Stadt Amberg hat daher Taschenaschenbecher angeschafft, die zukünftig bei Veranstaltungen in der Altstadt verteilt oder aufgelegt werden. Die ersten Exemplare übergab OB Cerny an Karin Meixner-Nentwig im Rahmen einer Arbeitskreis-Sitzung, in der Hoffnung, dass die Altstadt damit sauberer bleibe und die Umwelt geschont werde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.