03.03.2019 - 13:34 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrunken bei Polizei vorgefahren

Es ist der Klassiker der Polizeiberichte - obwohl uralt, wiederholt er sich immer wieder. In Amberg ist erneut ein betrunkener Autofahrer wegen eines Anliegens bei der Polizei vorgefahren. Jetzt ist der Lappen weg.

Ein 22-Jähriger muss seinen Führerschein abgeben, nachdem er betrunken mit seinem Auto zur Polizeidienststelle gefahren ist.
von Michael Zeissner Kontakt Profil

Das hätte sich der junge Mann besser vorher überlegt. In den frühen Morgenstunden des Samstags, so der Bericht der Polizeiinspektion, fuhr ein 22-jähriger Amberger mit seinem Auto bei der Dienststelle an der Kümmersbrucker Straße vor. Er wollte dort etwas abgeben. Hierbei stellte der Wachbeamte Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Der 22-Jährige räumte auch ein, gerade von einer Party zu kommen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von nahezu 1,2 Promille. Als Folge der Trunkenheitsfahrt wurde bei dem Amberger eine Blutentnahme vorgenommen, sein Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.