17.02.2019 - 19:11 Uhr
AmbergOberpfalz

Bezirk sucht kreative Oberpfälzer Macher

Der Bezirk Oberpfalz vergibt wieder den Kulturpreis, den Jugend-Kulturförderpreis und den Denkmalpreis. Für den Kulturpreis können sich kreative Macher aus der Oberpfalz in diesem Jahr in den Kategorien Volksmusik, Museen und Film bewerben.

Vielleicht auch ein potenzieller Kultur-Preisträger in der Kategorie Musik? Die Asphaltkapelle beim Konzert in der Etsdorfer Asphaltkapelle.
von Externer BeitragProfil

Die Auszeichnung ist mit je 3500 Euro dotiert. Im Bereich Volksmusik wird ein Preisträger (Einzelperson, Gruppe oder Formation) aus der Oberpfalz gesucht, der seit mindestens drei Jahren tradierte Volksmusik spielt und/oder Volkslieder singt, sich dabei mit den Stücken aber auch auf originelle Art auseinandersetzt.

Die zweite Kategorie richtet sich an Oberpfälzer Museen. Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass das Museum ehrenamtlich geführt wird, seit mindestens fünf Jahren besteht und sich durch hohe qualitative und kontinuierliche Arbeit auszeichnet. Im Bereich Film können Kurz- oder programmfüllende Spielfilme und Dokumentationen eingereicht werden. Wichtig ist, dass der Filmschaffende durch seine Person oder sein Werk einen direkten Bezug zur Oberpfalz hat und nicht primär ein kommerzielles Interesse verfolgt. Der Film muss bereits in Kinos oder auf Filmfestivals gezeigt und nach dem Jahr 2015 fertiggestellt worden sein.

Der Jugend-Kulturförderpreis wird in den Bereichen Soziokultur, ästhetisch-künstlerisches Handeln sowie in der Kombination beider Bereiche vergeben. Die bewusst offen gehaltenen Kategorien sollen den Einfallsreichtum junger Oberpfälzer Kulturschaffender (bis 21 Jahren) anspornen. Konkrete Projektbeispiele finden sich auf der Homepage des Bezirks Oberpfalz. Der Jugend-Kulturförderpreis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert und kann auf drei Preisträger aufgeteilt werden.

Den mit 5000 Euro dotierten Denkmalpreis vergibt der Bezirk Oberpfalz seit 2013. Bewerber müssen die fachliche Qualität der Maßnahme, den finanziellen und ideellen Einsatz des Eigentümers und die Bedeutung des Denkmals deutlich machen, dessen Sanierung nicht länger als fünf Jahre zurückliegen sollte. Im Internet (www.bezirk-oberpfalz.de/veranstaltungen) gibt es die vollständigen Ausschreibungstexte für alle Preise.

Zusätzliche Auskünfte unter 0941/91 00 13 80 oder per E-Mail (bezirksheimatpflege[at]bezirk-oberpfalz[dot]de). Aussagekräftige Bewerbungen und Vorschläge müssen bis Freitag, 10. Mai, eingereicht werden beim Bezirk Oberpfalz - Heimatpflege, Kultur und Bildung, Ludwig-Thoma-Straße 14, 93 051 Regensburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.