04.03.2020 - 14:27 Uhr
AmbergOberpfalz

Conrad-Mitarbeiter möchten helfen

10 000 Euro für das Kinderpalliativteam Ostbayern gespendet. Tombola der Weihnachtsfeiern verhilft zu guten Taten.

Geschäftsführer Jürgen Groth (Zweiter von links) sowie Mitarbeiter von Conrad Electronic SE überreichen gemeinsam 10 000 Euro an das Kinderpalliativteam Ostbayern rund um Lydia Moosburger (links) und Chefarzt Dr. Andreas Fiedler (Dritter von links).
von Externer BeitragProfil

Seit Jahren ist es Mitarbeitern von Conrad Electronic SE wichtig, Gutes zu tun. So wurde bei den Weihnachtsfeiern an den Standorten Hirschau und Wernberg-Köblitz eine Tombola veranstaltet. Zwar konnten die Mitarbeiter Preise gewinnen, doch stand für sie im Vordergrund, dass ihr Einsatz einem gemeinnützigen Zweck zugutekommt: das Kinderpalliativteam Ostbayern. Die Mitarbeiter kamen auf 4580 Euro, die großzügig von der Klaus-und-Gertrud-Conrad-Stiftung auf 10 000 Euro aufgerundet wurde. Die Spende wurde an Dr. Andreas Fiedler, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien und Teammitglied des Kinderpalliativteams Ostbayern und an Lydia Moosburger vom Kinderpalliativteam übergeben. Fiedler bedankte sich: "Kinder und deren Familien brauchen dringend unsere Hilfe - mit Spenden wie dieser bringen wir sie noch schneller dahin, wo sie gebraucht wird."

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.