01.09.2020 - 15:03 Uhr
AmbergOberpfalz

Corona: Keine Ausbrüche in Amberg und Amberg-Sulzbach

Die Coronazahlen für Amberg und den Kreis Amberg-Sulzbach bleiben stabil. Anders sieht es weiter südlich rund um Regensburg und Neumarkt aus.

Amberg meldete am Montag und Dienstag jeweils einen neuen Coronafall.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Am Montag und am Dienstag ist in Amberg jeweils ein neuer Fall hinzugekommen, so dass die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen nun bei 104 liegt. Im Landkreis liegt die Zahl seit mehreren Tagen unverändert bei 513. Größere Ausbrüche, wie zuletzt im Kreis Neumarkt - hier kamen in den vergangenen sieben Tagen 27 Fälle hinzu - und im Kreis Regensburg (binnen einer Woche plus 47) blieben bislang aus.

Auch die Landkreise Neustadt/WN, Schwandorf und Tirschenreuth sowie die Stadt Weiden meldeten am Dienstag laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) keine neuen Covid-19-Infektionen. Im Landkreis Regensburg ist am Dienstag aber ein neuer Todesfall im Zusammengang mit dem Virus verzeichnet worden. Von weiteren Todesfällen bleiben die anderen Oberpfälzer Landkreisen dagegen seit mehreren Wochen verschont. Bislang sind vier Menschen mit Wohnsitz Amberg an Covid-19 gestorben und 54 aus dem Kreis Amberg-Sulzbach. Bayernweit liegt die Zahl der Verstorbenen bei 2637.

Beim Gesundheitsamt in Amberg gibt es ein Corona-Testzentrum

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.