25.02.2019 - 11:25 Uhr
AmbergOberpfalz

E-Bike statt Grippe

Stichwort Grippewelle: Betroffen waren laut einer Mitteilung aus St. Marien auch relativ viele Klinikums-Mitarbeiter.

Marga Gottschalk freut sich über ihr E-Bike. Auf dem Bild von links: Ulrike Dropco (stellvertretende Pflegedirektorin), Harald Hollnberger (Ärztlicher Direktor), Josef Schuller (stellvertretender Personalratsvorsitzender), E-Bike-Gewinnerin Marga Gottschalk, Gutschein-Gewinner Jürgen Müller, Hubert Graf (Kaufmännischer Direktor), Sponsor Peter Stadler und Manfred Wendl, Vorstand des Klinikums St. Marien.
von Externer BeitragProfil

Wörtlich heißt es: "Eine Grippeschutzimpfung kann die Erkrankung vermeiden." Grund genug für die Klinikumsleitung, in diesem Jahr unter den Beschäftigten für die Impfung zu werben.

Mehr als 570 Mitarbeiter haben sich laut Klinikumssprecherin Sandra Dietl an der Aktion beteiligt. Gelohnt habe sich das doppelt: Denn jeder Geimpfte nahm automatisch an einer Verlosung teil. Marga Gottschalk, die in der Abteilung für Funktionsdiagnostik tätig ist, freute sich über den Hauptgewinn - ein E-Bike im Wert von rund 2800 Euro aus dem Hause Peter Stadler.

Zudem gab es für neun weitere Gewinner Wellness-, Essens- und Sauna-Gutscheine. Bei der Übergabe erklärte Klinikumsvorstand Manfred Wendl den Hintergrund der nicht alltäglichen Aktion: "Die Grippe hat viele von uns im vergangenen Jahr erwischt. Deswegen freut es mich sehr, dass so viele Mitarbeiter unser Angebot angenommen haben." Ziel sei es gewesen, die Impfquote zu erhöhen und so Mitarbeiter zu schützen - und damit der Ausbreitung der Grippe aktiv entgegenzutreten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.