01.04.2020 - 11:46 Uhr
AmbergOberpfalz

Endlich wieder mit Freundin und Familie treffen

"Wenn Corona vorbei ist, ... " Solche Gedanken schießen uns in diesen Tagen sicherlich häufiger durch den Kopf. Die Amberger Zeitung hat sich umgehört, was sich ihre Leser für die Zukunft vorgenommen haben. Wie Matthias Klein.

Matthias Klein aus Kümmersbruck.
von Sophia PesoldProfil

Irgendwann geht auch diese Krise vorbei. Dieser festen Überzeugung ist auch Matthias Klein aus Kümmersbruck. "Ich freue mich einerseits wieder darauf, arbeiten zu dürfen und andererseits auch darauf, mich wieder mit meiner Freundin und Familie zu treffen", blickt der 21-Jährige schon jetzt auf die Zeit, wenn die Corona-Pandemie endlich überwunden ist. Dann möchte er sich wieder verstärkt dem Sport und seinen gewohnten Freizeitaktivitäten widmen. "In der jetzigen Situation kann man gerade einfach wenig unternehmen", sagt der Kümmersbrucker, der sich damit aber arrangiert hat. So gut es eben geht. Matthias Klein versucht sich in diesen Zeiten als Mutmacher, denn bestimmt gibt es noch einen Frühling und auch sogar einen Frühsommer, in dem das öffentliche Leben wieder zurückkommt und sich jeder frei bewegen kann.

Info:

"Wenn Corona vorbei ist, dann werde ich ..." heißt unsere neue kleine Serie, die Mut machen will und den Blick auf die Zeit nach der Pandemie richtet. Wollen Sie mitmachen? Dann schicken Sie uns ein Foto und ihren Vorsatz an redaz[at]oberpfalzmedien[dot]de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.