22.09.2020 - 12:11 Uhr
AmbergOberpfalz

Fahrradhelm verhindert schwere Kopfverletzung eines Elfjährigen

Da hatte ein junger Fahrradfahrer aus Amberg riesiges Glück: Weil der Schnellspanner des Vorderrades nicht fest genug fixiert war, löste sich während der Fahrt das Vorderrad. Der Bub knallte mit dem Kopf auf den Asphalt.

Blaulicht vor Discos oder anderen Kneipen, in denen am Wochenende gefeiert wird, ist in Amberg keine Seltenheit mehr.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Ein Elfjähriger fuhr am Montagnachmittag mit seinem Fahrrad am Englischen Garten in Amberg entlang. Bei einer Fußgängerfurt löste sich das Vorderrad und er stürzte mit dem Kopf ungebremst auf den asphaltierten Radweg. Der Fahrradhelm, den der Bub trug, bewahrte ihn laut Polizei vor schwerwiegenden Verletzungen. Der Aufschlag war aber trotzdem so heftig, dass er leicht verletzt ins nahe gelegene Klinikum zu weitergehenden Untersuchungen gebracht wurde. Die Ursache für den Unfall war nach Angaben der Polizei ein lockerer Schnellspanner, und so hatte sich das Vorderrad aus der Lenkergabel lösen können.

Fahrradfahrer sind im Straßenverkehr besonders gefährdet

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.