23.12.2018 - 15:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Fünf Unfälle mit Fußgängern

Wie gefährlich die dunkle Jahreszeit für Fußgänger im Straßenverkehr ist, zeigte sich am Wochenende. Die Polizei verzeichnete im Stadtgebiet fünf Unfälle.

In Amberg waren am Wochenende fünf Unfälle zu verzeichnen, bei denen Fußgänger verletzt wurden.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Bereits am Freitagnachmittag ging es los: Gegen 16.15 Uhr erfasste am Fußgängerüberweg in der Schlachthausstraße ein Auto einen Fußgänger. Dieser wurde leicht verletzt. Zu einem ähnlichen Vorfall kam es nur zwei Stunden später am Kreisverkehr vor dem Nabburger Tor. Hier touchierte ein unbekanntes Fahrzeug den in Richtung Altstadt auf dem Fußgängerüberweg gehenden Geschädigten. Der Verursacher kümmerte sich nicht weiter um den Unfall und fuhr einfach davon. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Nächster Unfall eine Viertel Stunde nach Mitternacht: Drei dunkel gekleidete Personen wollten die Regensburger Straße auf Höhe des Kinos überqueren. Ein auf der rechten Fahrspur stadteinwärts fahrender Pkw bremste und ließ die Personen passieren. Ein weiteres Auto aus gleicher Richtung auf der linken Fahrspur stieß mit zwei der Fußgänger zusammen. Auch hier ging es laut Polizei glimpflich ab. Beide wurden nur leicht verletzt. Nahezu zeitgleich passierten dann zwei weitere Unfälle am Samstag gegen 19.30 Uhr – einer am Mariahilfbergweg und einer in der Sechserstraße. Beide male zogen sich die Fußgänger leichte Verletzungen zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.