16.12.2019 - 18:00 Uhr
AmbergOberpfalz

Kneippverein spendet 145 Kissen für Brustkrebs-Patienten

Das ganze Jahr über waren sie fleißig, die Frauen vom Kneippverein Fensterbachtal. Sie sammelten Stoffe und nähten, was das Zeug hielt.

Der Kneippverein Fensterbachtal überreicht 145 Herz-Kissen an die Leitende Oberärztin Tanja Hauzenberger (oben rechts) und ihr Team. Die weichen Seelentröster sehen nicht nur hübsch aus, sondern helfen Brustkrebs-Patientinnen auch ganz praktisch im Alltag: Die Kissen passen dank ihrer Form unter die Achsel und lindern so Narbenschmerzen.
von Externer BeitragProfil

Entstanden sind dabei laut einer Pressemitteilung 145 Herz-Kissen, die nun im Klinikum St. Marien darauf warten, Patientinnen mit Brustkrebs eine Freude zu bereiten. Neben ihrem hübschen Aussehen erfüllen die Kissen allerdings auch einen ganz praktischen Zweck. Denn dank ihrer speziellen Form lindern die weichen Seelentröster Druck- und Narbenschmerzen unter den Achseln bei frisch operierten Brustkrebs-Patienten. Bereits vor dem operativen Eingriff kann jede Patientin ihr Lieblingskissen aussuchen. "Es ist ein total schönes Gefühl für uns, diese Herzen zu machen und zu übergeben. Es ist für uns immer ein herzenswarmer Auftakt in die Adventszeit", wird die Vorsitzende des Kneippvereins, Anita Schwaiger, zitiert.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.