08.01.2020 - 14:07 Uhr
AmbergOberpfalz

Kriminalpolizei ermittelt: Unbekannte hinterlassen Hakenkreuze

Die Beamten der Kriminalpolizei Amberg ermitteln wegen verfassungswidriger Symbole: Unbekannte haben vor einigen Tagen zwei Hakenkreuze in Amberg und Stadlern (Landkreis Schwandorf) hinterlassen.

Symbolbild.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Das Hinterlassen von Hakenkreuze ist verfassungswidrig, daher ermittelt das Fachkommissariat bei der Kriminalpolizei in Amberg in zwei Fällen: Zwischen 20. und 23. Dezember haben Unbekannte in Stadlern am Hochfels, an einer Informationssäule des Naturparks Oberpfälzer Wald, das Symbol in das Hartschaummaterial eingeritzt.

Im zweiten Fall nutzten Unbekannte den Silvester- beziehungsweise Neujahrstag in der Amberger Bismackstraße, um in der Zeit vom 31. Dezember, 15 Uhr, bis 1. Januar, 15.45 Uhr, an zwei mit Reif belegten Autoheckscheiben die Symbole, vermutlich mit dem Finger, zu hinterlassen.

In beiden Fällen erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 09621/890-0.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.