14.05.2019 - 14:53 Uhr
AmbergOberpfalz

Kurioser "Be-Ka-Wee"-Diebstahl schnell geklärt

Ein älterer Herr wollte bei der Amberger Polizei "einen Be-Ka-Wee-Diebstahl" melden. Was es damit auf sich hatte, klärte sich erst nach einem längeren Telefonat.

Symbolbild
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Besondere sprachliche Kenntnisse, Geduld und gute Ohren waren gefragt, als ein älterer Herr aus dem Landkreis bei der Polizeiinspektion Amberg anrief und laut Erstem Hauptkommissar Hans-Peter Klinger "einen Be-Ka-Wee-Diebstahl" melden wollte. Das Problem: Der Mann sprach sächsischen Dialekt und trug seine dritten Zähne nicht. Für die Kollegen sei das Telefonat deswegen zu einer richtigen Herausforderung geworden. Erst nach längerem Zuhören, eingeleiteten Ermittlungen und der Rücksprache mit Angehörigen des Mannes klärte sich die Lage laut Klinger auf. Ehefrau und Sohn hatten dem Senior wegen dessen schlechten gesundheitlichen Zustandes die Fahrzeugschlüssel abgenommen und an einem sicheren Ort versteckt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.