27.02.2020 - 11:52 Uhr
AmbergOberpfalz

Ein Laubbläser macht Ärger

Am Anfang ein Laubbläser und am Ende ein geschwollenes Auge – so ist ein Vorfall in Amberg ausgegangen. Das aber nicht, weil ein 60-Jähriger bei der Arbeit etwa Laub ins Auge eines 30-Jährigen geblasen hätte.

Symbolbild.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Ein 60-jähriger Mann benutzte am Mittwochmittag einen Laubbläser. Laut Polizeibericht fühlte sich davon ein 30-jähriger Amberger, der an der Anlage in der Gustav-Adolf-Straße lebt, so gestört, dass "er kurzerhand zur Selbstjustiz griff". Der Nachbar versuchte daher mehrfach den Bläser vom Rücken des Hausmeisters zu ziehen. Der ließ sich das aber nicht gefallen und schubste den 30-Jährigen beiseite. Dessen Konter war gezielt – ins Gesicht des Hausmeisters. Das Auge schwoll an.

Der 30-Jährige muss sich jetzt in einem Verfahren wegen Körperverletzung verantworten. Ob er in Zukunft wieder selber vor der Tür fegen muss, steht noch aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.