22.03.2019 - 12:44 Uhr
AmbergOberpfalz

Motorradunfall am Altstadtring

Missglücktes Wendemanöver am vierspurigen Altstadtring in Amberg: Am Donnerstagabend krachte ein 17 Jahre alter Motorradfahrer in ein Auto, dessen Fahrerin plötzlich umkehren wollte.

Der 17-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Fahrerseite des Autos.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Ein Wendemanöver einer 23-jährigen Autofahrerin führte am Donnerstag gegen 21 Uhr zu dem Unfall am Kaiser-Ludwig-Ring. Die Fahrerin des Ford Focus war vom Bahnhof kommend Richtung Ziegeltor unterwegs und wollte etwa auf Höhe des Busbahnhofes umkehren. Dabei übersah sie den 17 Jahre alten Motorradfahrer, der sich laut Polizei auf der Parallelspur kurz hinter ihr befand.

Für den jungen Mann kam das Wendemanöver völlig überraschend, sodass er nicht mehr reagieren konnte und gegen die Fahrerseite des Ford prallte. Der Rettungsdienst brachte den Jugendlichen zur Überwachung ins Klinikum St. Marien. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 11 000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen die junge Frau wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.