28.10.2019 - 17:09 Uhr
AmbergOberpfalz

NAC-Fuchsjagd: Fuchs wurde kräftig gerupft

Ohne Blessuren wird der Fuchs diese Jagd überleben, kündigte der Amberger Neue Automobil-Club im NAVC die Veranstaltung an. Am Ende war es jedoch Zweiter Vorsitzender Horst Scherer, der ohne seine Lockenpracht aus dem Wettbewerb hervorging.

Bei der NAC-Fuchsjagd blieben die Siegerpokale in der Familie: Anja Gebhard (Mitte) gewann die Clubwertung, ihr Ehemann Moritz (links) die Gästewertung und der gemeinsame Sohn Leon die Wertung Kinder/Jugendliche. Rechts der als Mönch verkleidete zu jagende Fuchs Horst Scherer.
von Autor GFRProfil

Daran war er selbst schuld, indem Scherer sich am Ende der Fuchsjagd, die 50 Kilometer über Freudenberg, Ammerthal und Ursensollen rund um Amberg führte, möglichst gut tarnen wollte. Nahe dem Kloster auf dem Mariahilfberg saß er als Mönch verkleidet in Kutte auf einer Bank. Da Mönche sich vielfach ihres Haupthaares entledigen, hielt das auch Scherer für eine gute Idee und hatte Erfolg. Viele erkannte ihn nicht.

Als Karte mit Pfeilskizzen hatte der Fuchs seine Fährte gelegt und dabei zahlreiche Ecken und Winkel eingebaut. Exakt an diesen Punkten waren die fünf Kontrollposten der Route platziert. Viele Jäger fuhren einfach daran vorbei. Nicht in die Irre führen ließ sich die NAC-Vorsitzende Anja Gebhard, die den Fuchs trotz dessen meisterlicher Verkleidung als Erste aufstöberte und damit die Fuchsjagd gewann. In gut einem Jahr bei dem nächsten Gaudiwettbewerb wird sie nun als Füchsin die Fährte legen. In der NAC-Clubwertung gewann Anja Gebhard vor Udo Scherer und Ferdinand Huber. Die Wertung Kinder/Jugendliche gewann Leon Gebhard, gefolgt von Magdalena und Maximilian Scherer, bei den Gästen siegte Moritz Gebhard vor Sonja Huber und Behnas Schmalzl. In der Bergwirtschaft lud der NAC Amberg seine Jagdgesellschaft zur abschließenden Brotzeit ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.