31.07.2019 - 16:11 Uhr
AmbergOberpfalz

Neuer Service-Club in Amberg: Auch die Ladies engagieren sich

Neben Lions, Rotary, Round Table, Leos, Rotaract und Soroptimist gibt es seit Sonntag offiziell einen weiteren Serviceclub. Elf junge Frauen feierten die Gründung des neuen Clubs Ladies' Circle.

Der Gründungsmannschaft von Ladies’ Circle Amberg gratulierten (von links) Distriktpräsidentin Katharina Schmiechen aus Erfurt, Oberbürgermeister Michael Cerny und Distriktvizepräsidentin Stephanie Petermann aus Leipzig. Daneben das aktuelle Präsidium mit Vizepräsidentin Ann-Julie Trepesch, Präsidentin Nicole Asmus, Sekretärin Pia Wagner und Schatzmeisterin Stefanie Scheffer.
von uscProfil

Die stattliche Abordnung von Round Table 69 bei der Gründungsfeier zeigte, dass es da eine geistige Verwandtschaft gibt. Nicht nur, weil einige Frauen von Tablern zu den Geburtshelferinnen von LC 85 gehören. "Friendship and Service" heißt die Philosophie. Präsidentin ist Nicole Asmus. Sie plant die Charterfeier für Juni 2020. Asmus hat als Frau eines Tablers hautnah erlebt, was unter Service zu verstehen ist - der Dienst an der Gemeinschaft. Daraus erwuchs der Plan, einen neuen Club für junge Frauen auch in Amberg zu etablieren. Gleichgesinnte waren rasch gefunden, wie Asmus anlässlich der Gründungsfeier berichtete. Den Vorstand komplettieren Vizepräsidentin Ann-Julie Trepesch, Schatzmeisterin Stefanie Scheffer und Schriftführerin Pia Wagner.

Bereits Club-Erfahrung

Und so halfen junge Ladies den Amberger Tablern schon beim Entenrennen und beim Getränkeverkauf für das Welttheater. Sie richteten auch Geschenke für den Weihnachtspäckchen-Konvoi nach Osteuropa von Round Table her und engagierten sich bei einem Wohltätigkeitsturnier im Golfclub Oberpfälzer Wald. Aus den genannten Aktivitäten erwirtschafteten sie bereits Spenden für ihr Serviceprojekt, das Kinder-Palliativ-Team Ostbayern. Clubpräsidentin Asmus freute sich, dass sie zur Gründungsfeier auch Oberbürgermeister Michael Cerny begrüßen durfte.

Die Präsidenten des zuständigen Distrikts 4, Katharina Schmiechen aus Erfurt, die mit ihrer Vertreterin Stephanie Petermann aus Leipzig angereist war, nannte die Gründungsfeier ein besonderes Ereignis in der Geschichte eines Clubs und lobte die gründliche Vorbereitung. "Ohne sie wären wir nicht hier", stellte Schmiechen dankbar an die Adresse von Nicole Asmus fest. Was man in Amberg schon auf die Beine gestellt habe, sei unglaublich. Ihr Geschenk, ein Kochbuch, soll im Club rundum wandern. Durch gegenseitige Einladungen soll der Zusammenhalt gestärkt werden. Ein ähnliches Ziel verfolgt das Geschenk, das Alexandra Dambeck vom Paten-Circle LC 66 Weiden überreichte, nämlich einen Wander-Sektkübel. Grüße von LC 38 Coburg übermittelte Präsidentin Silke Platzer.

Gleich eine Spende

OB Michael Cerny unterstrich seine Wertschätzung für die Leistungen der Serviceclubs in Amberg. Ladies' Circle sei hierbei eine weitere wichtige Institution im Sachen soziales Engagement und eine echte Bereicherung für die Stadt. Von Round Table 69 Amberg gab es als Geschenk eine originelle Sparbüchse in Gestalt eines Damenschuhs. Das Kinder-Palliativ-Team Ostbayern nahm aus Anlass der Gründungsfeier eine Spende von 500 Euro entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.