13.12.2018 - 14:42 Uhr
AmbergOberpfalz

Patientin flüchtet mit neuer Prothese

Als der Zahntechnikermeister ans Telefon muss, büxt die Patientin aus und will mit der neuen Prothese flüchten. Ohne zu bezahlen. Doch weit kommt die Frau nicht.

Symbolbild
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Damit hatte der Zahntechnikermeister wohl nicht gerechnet. Eine 52-Jährige aus Oberbayern, die laut Polizeiangaben "erheblichen zahnmedizinischen Bedarf hatte", hatte vor geraumer Zeit ein hiesiges Zahnlabor kontaktiert und sich eine aufwendige Prothese anfertigen lassen, die sie selbst bezahlen wollte. Nachdem sie am Mittwochmittag zur finalen Anprobe nach Amberg gereist war, setzte ihr der Techniker den Ersatz kurz ein und war gerade dabei, kleinere Optimierungen vorzunehmen, als er zu einem dringenden Telefonat gerufen wurde.

Dann ging es blitzschnell. Im Polizeibericht heißt es: "Die Dame riss den Mund weit auf, entfernte die alte, setzte sich flugs die neue Prothese ein, sprang dann so schnell es ging aus dem Behandlungsstuhl und rannte zur Ausgangstür." Dem Labor-Inhaber, der sich in den Weg stellte, schlug sie dabei die Tür so heftig gegen die Hand, dass er sich später in ärztliche Behandlung begeben musste. Die Frau suchte danach das Weite, konnte aber ausfindig gemacht werden. Wie es heißt, soll die Prothese als Beweisstück sichergestellt werden. Somit dürfte die Frau demnächst zahnlos unterwegs sein. Die Rechnung für die Prothese hat die Oberbayerin, die nun angezeigt wird, laut Auskunft der Ordnungshüter zudem zu bezahlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.