14.03.2019 - 14:56 Uhr
AmbergOberpfalz

Polizei warnt vor falschen Beamten

Die Masche ist nicht neu, aber tückisch: Betrüger rufen ältere Menschen an und geben sich als Polizeibeamte aus. In Amberg ist das gerade wieder besonders akut.

Nicht jeder, der wie ein Polizist scheint, ist auch einer. Besonders am Telefon kommt es immer wieder zu Betrugsversuchen.
von Markus Müller Kontakt Profil

Am Donnerstagnachmittag wurden für den Großraum Amberg vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt. "Nach bisherigen Erkenntnissen ist es den Betrügern bislang nicht gelungen, die Senioren zu täuschen", kann der Pressebericht dabei auch etwas Positives vermelden. Mit der bereits bekannten Masche versuchen die falschen Kriminalbeamten, teils unter Übermittlung der Rufnummer 110, teils mit Vorwahl, insbesondere ältere Menschen zu täuschen.

Die Polizei rät in solchen Fällen, Unbekannten keine Auskünfte zu seinen Vermögensverhältnissen zu geben, keine Fremden in die Wohnung zu lassen, Verwandte oder Nachbarn zu informieren sowie selbst bei der Polizei anzurufen und zurückzufragen. Der wichtigste Tipp dazu: "Verwenden Sie dabei selbst recherchierte und keine angegebenen Rückrufnummern und wenden Sie sich an die 110."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.