15.09.2019 - 18:02 Uhr
AmbergOberpfalz

Radler und Läufer trotzen Regen

Trotz Regens wurde der Lauf- und Radl-Treff des Fördervereins der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit ein voller Erfolg. 5235 Euro sind der stolze Erlös der neunten Auflage der sportlichen Benefizveranstaltung für die Renovierung des Kirchendachs.

Zum Start des Lauf- und Radl-Treffs war Starkregen angesagt, der die Delegation des ADFC nicht davon abhielt, die Strecke nach Wolfsbach ein- bzw. mehrmals zugunsten der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit zurückzulegen. Pfarrer Ludwig Gradl (Vierter von links) gab der Benefizveranstaltung den Segen und bedankte sich bei allen Sportlern fürs Mitmachen.
von Adele SchützProfil

Organisator Josef Weigl zog ein rundum zufriedenes Fazit. Teils starker Niederschlag hielt zwar viele Pfarrmitglieder davon ab, ihre Runden auf der Tartanbahn im FC-Stadion für den guten Zweck zu drehen oder die Strecke nach Wolfsbach und zurück zu radeln. Das änderte sich auch nicht, als sich am frühen Nachmittag die Wolken lichteten und die Sonne durchkam.

Veranstaltungsplaner Josef Weigl hatte auch heuer wieder unermüdlich schon geraume Zeit vor dem Lauf- und Radl-Treff die Werbetrommel bei zahlreichen Vereinen gerührt. So konnte er sich auf die Abordnungen vom ADFC, von Leichtathleten des TV 1861 Amberg, ESV und CIS sowie von Fußballern des FC verlassen, die sich sportlich fürs Kirchendach ungeachtet des Wetters betätigten.

Weigl informierte, dass sich die Benefizaktion heuer nicht nur auf einen Tag beschränkte, sondern auf eine ganze Woche ausgedehnt wurde. In dieser Zeit brachten fünf Jugendmannschaften des FC Amberg, 30 jugendliche Leichtathleten des ESV, TV und CIS sowie 18 Radler des ADFC ihre sportlichen Leistungen zugunsten der Pfarrei Dreifaltigkeit.

Insgesamt hatten die Läufer 971 Runden mit jeweils 400 Metern Länge im Stadion absolviert, die Radler hatten es auf 1675 Kilometer auf der Strecke Wolfsbach und zurück gebracht, bilanzierte Weigl. Er betonte: "Dank der großzügigen Unterstützung durch die Sponsoren und Spender kamen beachtliche 5235 Euro zusammen und machten die Veranstaltung wieder zu einem großartigen Erfolg." Weigl wies darauf hin, dass der Verkauf von Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, Wurstsemmeln und Getränken sich mit 232 Euro Erlös ebenso sehen lassen konnte.

Er richtete seinen Dank an alle Sportler, die mit ihrem Einsatz zu diesem Ergebnis der Benefizveranstaltung ihren Beitrag geleistet hatten. Außerdem würdigte Weigl die wenigen, aber stets treuen Helfern, ohne die Organisation und Durchführung einer Veranstaltung dieser Art nicht möglich seien. Ferner richtete er ein Dankeschön an die Sachspender, die Brauereien Kummert und Bruckmüller. Für nächstes Jahr kündigte Josef Weigl zudem eine "Geburtstagsauflage" des Lauf- und Radl-Treffs zum Zehnjährigen an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.