25.03.2020 - 10:05 Uhr
AmbergOberpfalz

Regenbögen zeigen Kindern Zusammenhalt in Coronakrise

Die Idee ist ganz einfach und kann dennoch eine große Wirkung haben. Kinder schmücken ihre Fenster mit bunten Regenbögen, bringen damit Farbe in triste Coronakrisentage und zeigen: Keiner ist allein.

von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ob mit Fingerfarbe oder Papier: immer mehr kleine Künstler malen und basteln in diesen Tagen Regenbögen und schmücken damit die Fenster ihrer Wohnungen. Auch Jessica Schaaf aus Amberg ist im Internet auf die Aktion aufmerksam geworden und hat mit ihrem Sohn mitgemacht.

Die Regenbögen sollen den Kindern signalisieren: Ihr seid nicht die einzigen, die wegen des Coronavirus daheim bleiben müssen, auch alle anderen Kinder müssen das durchstehen. "Wenn jeder einen oder mehrere Regenbögen ins Fenster hängt, so könnten die Kinder bei Spaziergängen mit den Eltern die Regenbögen sehen oder zählen und wüssten, dass sie nicht alleine sind", erklärt Schaaf. Sie ist begeistert von der Idee, den Kindern diese schwierige Zeit ohne die gewohnten sozialen Kontakte zu erleichtern. "Ich würde mich freuen, wenn noch mehr Kinder und Eltern mitmachen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.