01.08.2019 - 17:29 Uhr
AmbergOberpfalz

Rock 'n' Roll und eine Spende beim Caritas-Sommerfest

Es war ein heißer Tag, dennoch kamen viele Senioren in die Breslauer Straße: Das Sommerfest der Caritas-Sozialstation Amberg war zugleich ein Tag der offenen Tür der Einrichtung.

Sozialstation-Leiterin Ingeborg Gerlach (von links) und ihre Stellvertreterin Nicole Hollederer danken Förderverein-Vorsitzender Elisabeth Schaller für die Spende. Auch Pfarrer Michael Jakob, Günter Koller vom Caritasverband und Pfarrer Ludwig Gradl freuen sich mit.
von Autor OEProfil

Die Mitarbeiter nahmen sich viel Zeit, umsorgten die Besucher und organisierten Holdienst und Heimfahrt. Heinz Dirnhöfer zog unermüdlich mit seiner Knopfharmonie von Tisch zu Tisch und stellte erstaunt fest, wie textsicher die ältere Generation bei vielen der von ihm angestimmten Volkslieder ist. Die Stimmung war bestens. Aber Ingeborg Gerlach, Leiterin der Caritas-Sozialstation und ihre Stellvertreterin Nicole Hollederer, hatten noch ein Ass im Ärmel. Die Chili Rockers von der DJK 2002 Amberg kamen mit zwölf Tanzpaaren im Alter von fünf bis 20 Jahren. Exakte Beinarbeit, akrobatische Hebefiguren, rasantes Tempo: der Rock'n'Roll begeisterte die Senioren. "Das sind ja richtige Profis", kommentierte ein Zuschauer. Kein Wunder, denn die Chilis hatten die Süddeutschen Meister der Schülerklasse, Emma Honig und Kilian Staudinger, sowie die Viertplatzierten der deutschen Meisterschaft der Schülerklasse, Maxim Taach und Therese Honig, dabei. Die jungen Tänzer um Trainer Rainer Graf durften die Bühne erst nach Zugaben verlassen.

Es gab noch eine Überraschung. Elisabeth Schaller, Vorsitzende des Fördervereins der Sozialstation überreichte einen Scheck über 4000 Euro. Sponsoren- und Mitgliedsbeiträge hätten diese Summe ermöglicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.