13.12.2018 - 13:22 Uhr
AmbergOberpfalz

Scheck über 32.624,77 Euro

Seit über 20 Jahren fördert die AOK die freiwillige Arbeit, die in Selbsthilfegruppen geleistet wird. Diesmal sind es 32.624,77 Euro

AOK-Direktorin Christa Siegler (rechts) und Bereichsleiter Günter Uhr (Zweiter von links) freuen sich mit den Vertretern der Selbsthilfegruppen.
von Externer BeitragProfil

Aktuell konnten Ehrenamtliche aus der Stadt sowie den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf die Fördergelder der AOK-Direktion Amberg in Empfang nehmen. Direktorin Christa Siegler übergab symbolisch einen Scheck über 32 624,77 Euro. Wörtlich sage Siegler: "Es freut mich sehr, dass dieses Jahr 22 Selbsthilfegruppen in unserem Kassenbezirk bedacht werden konnten." Mit den Zuschüssen sollen die nötigen Ausgaben für Miete, Fortbildung, Bürobedarf und Faltblätter bezahlt werden. Auch besondere Aktionen können bezuschusst werden. Anträge können immer bis zum 15. Februar bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen in 93047 Regensburg, Landshuter Straße 19, eingereicht werden. Mehr Infos unter www.kiss-regensburg.de im Internet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.