10.09.2018 - 13:59 Uhr
AmbergOberpfalz

Sexuelle Belästigung: 19-Jährige sucht Hilfe beim Schwimmmeister

Eine 19-Jährige hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Schwimmmeister des Kurfürstenbads in Amberg gemeldet, weil sie sexuell belästigt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 18-jährigen Beschuldigten aufgenommen.

Symbolbild
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Eine 19-Jährige hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Schwimmmeister des Kurfürstenbads in Amberg gemeldet, weil sie angab, sexuell belästigt worden zu sein. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 18-jährigen Beschuldigten aufgenommen. Die 19-Jährige erklärte gegenüber den Polizeibeamten, dass sie über längere Zeit von dem 18-Jährigen bei ihrem Badebesuch beobachtet worden sei. Der junge Mann habe sich ihr anschließend genähert und zwischen die Beine an die Genitalien gegriffen. Die Frau verständigte sofort einen Schwimmmeister, der den Täter stellte und anschließend der Polizei übergab.

Gegenüber den Beamten sagte der 18-jährige Mann aus, versehentlich zwischen die Beine der Frau geraten zu sein. Die Vorwürfe gegen den jungen Afghanen werden nun in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren geprüft. Vorsorglich sprach ihm der Betreiber beider öffentlicher Bäder für ein Jahr ein Hausverbot aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.