27.09.2018 - 13:53 Uhr
AmbergOberpfalz

Ungünstiges Hoch bringt Frostnächte

Donnerstag ist wohl schönste Tag der Woche. Leider liegt das derzeitig zuständige Hoch ziemlich ungünstig über Frankreich und Großbritannien, was für uns eine nördliche Strömung bedeutet.

Symbolbild
von Andy NeumaierProfil

So kommt die Erwärmung nicht weiter voran, und legt am Wochenende sogar wieder den Rückwärtsgang ein. Immerhin bleiben wir durch die Nähe des Hochs vor nassem Wetter überwiegend geschützt, aber erstmals seit sechs Monaten erleben wir wohl auch in den nächsten Tagen eine im Temperaturmittel eher unterdurchschnittliche Witterungsphase. Sollte sich das Hoch im Oktober nicht wesentlich bewegen, könnte das über kurz oder lang sogar frühen Schnee bedeuten.

Der Freitag startet wieder mit Sonne, zu der sich im Tagesverlauf mit auffrischendem Wind aber auch einige Wolken gesellen. Diese können vor allem zum Spätnachmittag und Abend auch mal dichter werden, bringen aber nur selten geringen Regen. Die Temperaturen erreichen noch 17 Grad in Freudenberg, 19 in Ursensollen und 20 in Auerbach. In der Nacht ist es windig und zeitweise wolkig, regnet aber weiterhin nur tröpfchenweise bei 5 bis 2 Grad, örtlich reicht es auch wieder für Bodenfrost.

Morgen können sich vor allem vormittags noch ein paar dichtere Wolkenfelder tummeln, lösen sich aber immer mehr auf, und dann wird es nachmittags wieder zunehmend freundlicher. Es bleibt trocken, mit 12 Grad in Etzelwang, 13 in Schnaittenbach und 15 in Kastl wird es aber wieder empfindlich kühler. In der klaren Nacht zu Sonntag gibt es bei +3 bis -1 Grad verbreitet wieder Bodenfrost.

Am Sonntag gibt es nach lokalem Frühnebel wieder viel Sonne und bleibt trocken. Die Temperaturen erholen sich allerdings kaum, und erreichen nur mühsam 13 Grad in Freihung, 14 in Sulzbach- Rosenberg und 16 in Amberg. Die Nacht zu Montag kann bei 4 bis 0 Grad abermals leichten Bodenfrost bringen.

In der neuen Woche gibt es vor allem am Dienstag vorübergehend Regen, und am Mittwoch noch dichtere Wolken. Der Rest wird aber überwiegend freundlich und trocken, doch liegen die Temperaturen meist nur zwischen 13 und vielleicht mal 17 Grad. Am Dienstag ist es im Regen sogar noch deutlich frischer, und klare Nächte bergen weiterhin Frostgefahr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.