21.01.2019 - 16:58 Uhr
AmbergOberpfalz

Verbotene Tierliebe

Seine Tierliebe ist übertrieben. Ein 41-Jähriger aus Amberg bekommt deswegen nun Ärger mit der Polizei.

Enten füttern macht vielen Menschen Spaß. Wie gefährlich das Füttern der Wasservögel für die Tiere und Gewässer sein kann, ist wenigen bewusst.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Am Schießstätteweg wurde ein 41-Jähriger am Samstag von einem Passanten angesprochen, weil er Wasservögel füttern wollte. Der Mann hatte am Vilsufer - direkt vor dem Zeichen, "Wildtiere füttern verboten" - gerade begonnen, eine komplette Tüte verpacktes Toastbrot zu öffnen und unter dem Federvieh zu verteilen. Da sich der Mann laut Polizei vollkommen uneinsichtig zeigte, wurden die Beamten hinzugezogen, die die Personalien des Ambergers feststellten und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleiteten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.