26.12.2018 - 09:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Warten auf das Christkind: Mit Punk oder Funk

Punk im Casino, Funk im Trio. Musikalisch ist am Tag vor Heiligabend in Amberg einiges geboten. Hunderte Fans zweier Bands pilgern in die Stadt.

von Andreas Brückmann (brü)Profil

Der Tag vor Heiligabend gehört in Amberg der Musik. Seit fast 25 Jahren. Schon seit der Zeit, als in der Oberpfalz der Name Santa Claus noch gar kein Begriff war, ist das Christmas Rumble innerhalb der Altstadtmauern fest etabliert.

Zwei Konzertveranstaltungen der rockigen Art sorgten auch in diesem Jahr wieder dafür, dass in Amberg am letzten Tag vor den Feiertagen die Hütte, respektive der Krippenstall, leuchtete.

Der Casino-Saal hatte seine Tore ab 20 Uhr geöffnet. Mit Speichelbroiss aus Weiden hatte man sich eine Vorband gesichert, die neben Special Gue$t als eine der dienstältesten Punkrockbands in der Oberpfalz bekannt ist. Im Trio-Club waren derweil die in Amberg gegründeten, aber mittlerweile international besetzten Grand Slam vorbereitet für ihren Auftritt. Hier musste man sich kurz vor 22 Uhr den Weg zur Bühne freikämpfen. Grand Slam hatten ein gut dreistündiges Programm dabei. Ihr Repertoire erinnerte an die gute alte Zeit des Rockdomizils, das in den Räumlichkeiten beheimatet war.

Gegen 23 Uhr war auch der Casino-Saal gut besucht. 300 Punkrock-Fans waren gekommen und sorgten für beste Pogo-Stimmung. Vor der Bühne ging es dementsprechend ab. Auf der Bühne zelebrierte Special Gue$t die Show. Die Musiker nahmen das Publikum mit auf einen gut dreistündigen Trip, geführt von Schlagzeug, Bass, Gitarre und Gesang, im Dreiakkordemix. Punkrock vom feinsten - wie man es halt von den Gue$ts kennt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.