12.01.2020 - 09:00 Uhr
AmbergOberpfalz

Weihnachtsbäume entsorgt: Verbot der Stadt einfach ignoriert

Alle Jahre wieder - ist nicht nur Weihnachten. Alle Jahre wieder gibt es auch einige Amberger, die sich nicht an die Regeln halten. Bei der Entsorgung der Weihnachtsbäume zum Beispiel.

So sah es am Wochenende an der Ecke Merian-/Moritzstraße aus. Die Stadt hatte vor den Feiertagen extra darauf aufmerksam gemacht, dass es verboten ist, seine ausgedienten Weihnachtsbäume auf diese Art zu entsorgen.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

In der Woche vor Heiligabend hatte die Abfallberatung der Stadt per Pressemitteilung deutlich gemacht: "Auf keinen Fall dürfen die ausgedienten Bäumchen an den Container-Standorten abgelagert werden, da die Grüngut-Container während der Wintermonate von dort abgezogen sind." Zudem hatten viele Pfarreien im Stadtgebiet wie auch in den Jahren zuvor angeboten, die Bäume gegen einen geringen Unkostenbeitrag abholen zu lassen. Wer es richtig machen wollte, konnte seinen Baum in den Wertstoffhöfen abgeben. Auch diese Chance gab es. Doch das hinderte einige Unverbesserliche nicht. Sie machten es sich wie hier an der Ecke Merian-/Moritzstraße leicht und legten ihre Tannen oder Fichten einfach kommentarlos neben die Altglas-Container. Das ist aber nicht überall so. Wie eine Stichprobe am Samstag ergab, waren beispielsweise an den Container-Standorten an der Hockermühl-, Von-Scheffel- oder Balanstraße keine wilden Ablagerungen zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.