04.11.2020 - 16:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Wirtschaftsjunioren bei Bewerbungstraining an der Mittelschule Ensdorf

Die Wirtschaftsjunioren Amberg-Sulzbach unterstützen junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben. Vor den Herbstferien und dem Lockdown light waren sie mit einem Bewerbungstraining an der Mittelschule Ensdorf.

von Externer BeitragProfil

Die Wirtschaftsjunioren unterstützen seit einigen Jahren das vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Bundesprojekt "Jugend stärken: Zukunft gestalten". Ziel der Initiative ist es laut einer Pressemitteilung der Wirtschaftsjunioren, jugendliche Schulabsolventen beim Übergang in das Berufsleben zu unterstützen. Ein Baustein des Projekts ist, die Schüler durch entsprechendes Training fit für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zu machen und sie somit an die Arbeitswelt heranzuführen. Vor den Herbstferien und damit vor dem Lockdown light fand ein Bewerbungstraining der Wirtschaftsjunioren an der Mittelschule Ensdorf statt.

Die Experten unterzogen die Bewerbungsmappen einem detaillierten Check und gaben entsprechende Tipps. Simuliert wurden typische Situationen in einem Vorstellungsgespräch. Dies geschah unter Einhaltung der Corona-Vorschriften, wodurch die Schüler auch gleich einen Einblick bekamen, welche Besonderheiten und Herausforderungen bei einer Bewerbung in der aktuellen Pandemie-Lage auf sie zukommen können. Das Bewerbungstraining hatten, wie die Jahre zuvor, erneut Rektorin Helga Gradl und Wolfgang Widmann von den Wirtschaftsjunioren organisiert und umgesetzt.

"Junge Menschen bei ihren ersten Schritten in die Arbeitswelt zu begleiten, liegt uns sehr am Herzen", sagte Stefan Mühleisen, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren. Deshalb unterstütze man sie gerne mit regelmäßigen Bewerbungstrainings. "Wir möchten Jugendliche fit für den Arbeitsmarkt machen und mögliche Stolpersteine im Bewerbungsprozess aus dem Weg räumen", betonte er. Weitere Bewerbungstrainings planen die Wirtschaftsjunioren mit der OTH Amberg-Weiden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.