17.06.2020 - 15:20 Uhr
AmbergOberpfalz

Mit zwei Live-Acts beendet Amberg die Konzertpause

T&T Productions startet wieder mit Konzerten. Zwar in kleinem Stil, aber immerhin.

Das Trio Burst improvisiert Gospel, Funk, Jazz und Soul auf seine eigene Art.
von Externer BeitragProfil

Am Donnerstag, 18. Juni, um 18.30 Uhr unternimmt die lose Formation „Mackl & Friends“ einen Streifzug durch Jazz, Blues und Latin. Die Gruppe besteht aus Profimusikern, wobei der bekannte Oberpfälzer Bandleader Markus "Mackl" Strobl am Tenorsaxophon die Fäden in der Hand hält. Durch seine Mitarbeit bei Bands wie Fundamental Soul Thunder, Los Pendejos, Que Bobbo, Rock'n'Rolls Royce, Swing & Dixie Locomotion, Leroy Liqueur und vielen anderen ist er aus der regionalen Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Das Programm besteht aus Jazz-Klassikern, Perlen des American Songbooks, aber auch aus selten gehörten Kompositionen und Favoriten von Mackl Strobl. Einlass ist bereits ab 17 Uhr im Innenhof des Ateliers Teufelsbäck (bestuhlt, freie Platzwahl). Eine Anmeldung unter Telefon 09621/497-0 ist erforderlich.

Weiter geht es am Freitag, 19. Juni, um 19 Uhr im Schloderer-Bräu mit "Everlong – Trio Burst (original by the Foo Fighters)" im Schlodererhof. Curtis Fink (Vocals/Percussion), Werner „Leif“ Wismeth (Piano/Vocals) und Michael „Dandy“ Dandorfer (Gitarre/Percussion/Vocals) zeigen laut einer Pressemitteilung Feuer und Leidenschaft. Auch ohne Drums schaffen es demnach die drei Amberger Vollblutmusiker, ihre Zuhörer in den Bann zu ziehen. Gospel, Funk, Jazz und Soul auf ihre eigene Art durch Improvisation zu verzieren und vor allem ihre leidenschaftliche Bühnenpräsenz, das seien nur wenige ihrer Stärken. Songs wie Jonny „Guitar“ Watson`s „A real mutha for Ya“ oder „What`s up with you“ ohne Schlagzeug zu interpretieren, darauf haben sie sich spezialisiert. Alte Soulklassiker wie „Me and Mrs. Jones“(Billy Paul), „Sittin` on the dock of a bay“ (Otis Redding) sowie „Let`s get it on“ von Marvin Gaye gehören genauso zu ihrem Repertoire wie Prince`s „ I could never take the place of your man“.

Die Gruppierung fordert: Vergessen Sie die Originale und freuen Sie sich auf eine durchaus tanzbare Bluesversion des CCR-Klassikers „Proud Mary“, fetzige Gospels von Mahalia Jackson bis hin zu Britpop von Oasis oder Songs von Uncle Cracker. Auch bei Trauungen begeistert die Band mit gefühlsbetonten Gospels, Kirchen- oder Popsongs, etwa „Oh Happy Day" oder „Amazing Grace“, „Ave Maria“ bis hin zu „Your Love is my Love" (Whitney Houston). Natürlich erfüllt Burst auch Liederwünsche. Die Reservierung unter Telefon 42 07 07 ist nötig. Der Eintritt für beide Veranstaltungen sind frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.