12.11.2019 - 14:51 Uhr
AmbergOberpfalz

Zwei neue Amtsleiter bei der Stadt Amberg

Ab sofort gibt es zwei neue Amtsleiter bei der Stadt Amberg. OB Michael Cerny, Personalreferent Bernhard Mitko und Baureferent Markus Kühne stellten die Neuzugänge jetzt der Öffentlichkeit vor. Wobei ein neuer Chef so neu gar nicht ist.

Oberbürgermeister Michael Cerny (links), Baureferent Markus Kühne (Mitte) und Personalreferent Bernhard Mitko (rechts) präsentieren die beiden neuen Amtsleiter Hubert Meier und Susanne Augustin.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Ab sofort gibt es zwei neue Amtsleiter bei der Stadt Amberg. Oberbürgermeister Michael Cerny, Personalreferent Bernhard Mitko und Baureferent Markus Kühne stellten die Neuzugänge jetzt der Öffentlichkeit vor. Wobei ein neuer Chef so neu gar nicht ist: Hubert Meier stand bereits seit dem Ruhestand seines Vorgängers Hans-Georg Wiegel kommissarisch an der Spitze des Hochbauamtes. Zum 1. November wurde Hubert Meier nun offiziell Amtsleiter.

Die zweite Personalie: Susanne Augustin übernimmt die Leitung des Rechtsamtes und des Verkehrsüberwachungsdienstes. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Jasmin Hannich, die inzwischen die Leitung des Bauordnungsamtes sowie die Stellvertretung von Baureferent Kühne übernommen hat. Außerdem obliegen Hannich auch weiterhin die Rechtsangelegenheiten des Baureferats - eine Aufgabe, die sie jedoch schon vom Rechtsamt aus übernommen hatte. Dafür ist ihre Nachfolgerin Susanne Augustin nun auch für den neuen kommunalen Ordnungsdienst zuständig.

Die Volljuristin war zuvor in der Bezirkssozialverwaltung und zuletzt als stellvertretende Amtsleiterin bei der Verwaltungsgemeinschaft Illschwang beschäftigt. "Ich freue mich auf meine neue juristische Tätigkeit bei der Stadt Amberg sowie die Aufgaben und Herausforderungen in einer großen Behörde", betonte Augustin, die verheiratet und nach Amberg umgezogen ist.

In der Gemeinde Hahnbach ist Hubert Meier zu Hause, der bereits seit 2006 als Ingenieur im Hochbauamt der Stadt tätig ist. Der 48-jährige verheiratete Architekt hatte zu Beginn seiner Laufbahn bei der Firma Siemens in Amberg zunächst eine Ausbildung zum Industrieelektroniker absolviert und sich danach entschlossen, ein Architekturstudium aufzunehmen. Dieses schloss er im Jahr 2000 mit dem Diplom ab.

Es folgten Anstellungen in Architekturbüros in Nürnberg und Regensburg, bevor er nach Amberg wechselte. Dieser Verantwortungsbereich umfasst neben der Abwicklung von Neubau- und Sanierungsprojekten unter anderem auch das Gebäudemanagement.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.