23.03.2020 - 15:43 Uhr
AmbergOberpfalz

Zweiradhaus Stadler in Amberg erneut Ziel von Einbrechern

Zu den Existenzsorgen, die sich Unternehmer Peter Stadler in Zeiten der Corona-Pandemie um seinen Betrieb macht, kommt nun auch noch der Ärger über einen Einbruch, den Unbekannte in der Nacht zum Sonntag an der Bayreuther Straße starteten.

Ein Fall für die Polizei: In das Zweiradhaus Stadler in Amberg wurde eingebrochen.
von Autor HOUProfil

Das Zweiradhaus ist, wie viele andere Geschäfte, wegen des Coronavirus im Verkaufsbetrieb geschlossen. Am Sonntag führte Peter Stadler seinen Hund aus, sah am Betrieb nach dem Rechten und bemerkte schon von weitem, als er zum Geschäftsparkplatz kam: "Da lagen Splitter." In einer zwei mal zwei Meter großen Scheibe klaffte ein Loch. Einer oder mehrere Täter hatten sie zertrümmert und waren in die Verkaufsräume gelangt.

Peter Stadler sah nach und stellte fest: Es fehlte ein gleich neben dem Kassenbereich auf einem Ständer stehendes Mountainbike der Marke Scott. Das Fahrrad hat einen Wert von 4000 Euro und es ist in auffällig goldener Farbe lackiert. Die sich dem Chef des Zweiradhauses und der von ihm gerufenen Polizei stellende Frage lautet jetzt: War es ein Einzeltäter, der nachts zu Fuß an das Gebäude kam, sich anschließend auf das Rad schwang und damit vom Tatort wegfuhr?

Die Firma an der Bayreuther Straße ist in den vergangenen Jahren wiederholt von Einbrechern heimgesucht worden. Vor Jahren hatten aus Osteuropa angereiste Diebe etliche Motorräder entwendet. Mitglieder der organisiert arbeitenden Bande saßen später vor dem Landgericht in Frankfurt am Main. Peter Stadler musste damals als Zeugen anreisen.

Erst vor wenigen Monaten kamen erneut Einbrecher, die über den Hauptzugang an der Bayreuther Straße vordrangen, eine Scheibe zertrümmerten, die Metallsperre aushebelten und Fahrräder in ein offenbar an der Bayreuther Straße wartendes Fahrzeug verluden. Von ihnen gibt es bis heute keine Spur. Doch es blieb die Vermutung, dass sie über die damals offenen Grenzen in Richtung Osteuropa verschwanden. Diesmal ist alles anders. Die Grenzübergänge sind wegen der Pandemie dicht. Deshalb drängt sich der Verdacht auf, dass dieses goldfarben lackierte Mountainbike der Marke Scott in Amberg oder Umgebung blieb. Die Amberger Polizei nimmt unter Telefon 09621/8900 Hinweise entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.