12.06.2019 - 14:47 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Aktionstag der Musik an der Grundschule Ammerthal

Kinder und Jugendliche für Musik und eigenes Musizieren zu begeistern, ist eine Aufgabe, die in der Gesellschaft einen höheren Stellenwert bekommen muss: Diese Erkenntnis hat sich in der Grundschule Ammerthal längst durchgesetzt hat.

Birgitta Englhard (links) spielt hier ein kurzes Stück auf der Querflöte vor.
von Autor MOFProfil

Seit 2013 initiiert die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) jährich den Aktionstag Musik in Bayern. Damit möchte die BLKM zur Stärkung der Musik an Kitas und Schulen beitragen und Anlässe zur musikalischen Begegnung für Musikinteressierte schaffen. Kinder musizieren gemeinsam mit anderen und erleben die faszinierende Kraft der Musik unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft. Dieses gemeinsame Musikerlebnis macht allen Freude, baut Schranken ab und stärkt den Zusammenhalt.

Aus diesem Grund nimmt seit Jahren auch die Grundschule Ammerthal, mit ihrer Rektorin Elvira Rückerl, teil. In Zusammenarbeit mit der Ammerthaler Blaskapelle wird mit jeder Grundschulklasse eine Unterrichtsstunde "Musik", im Probenraum der Blaskapelle abgehalten. In jeder Klasse sind bereits aktive Blockflötenschüler/innen, unterrichtet von Birgitta Englhard, die die Unterrichtsstunde mit einem Musikstück ihrer Wahl eröffnen. Im Anschluß stellten Musiklehrer, aktive Musiker und Musikernachwuchs der Blaskapelle, ihre gesamten Blech- und Holzblasinstrumente vor. Angefangen, vom Instrument mit der höchsten Tonlage, der Querflöte über die Klarinette und das Saxophon bis hin zur Trompete, Tenorhorn, Posaune und der Tuba mit dem tiefsten Ton. Zur Freude aller Kinder durften sie danach alle Instrumente nach Herzenslust ausprobieren. Bei so manchem Kind kam ein "Wow" als es aus der großen Tuba oder der hohen Querflöte einen sauberen Ton an den Tag legte. Viel zu schnell verging die Unterrichtsstunde an der die Kinder riesigen Spaß hatten und viele waren sehr begeistert von dem ein oder anderen Instrument.

Kinder und Jugendliche für Musik und eigenes Musizieren zu begeistern, ist eine Aufgabe, die in der Gesellschaft einen höheren Stellenwert bekommen muss, denn Musik leistet einen unverzichtbaren Beitrag dazu, den ganzen Menschen zu bilden. Musik steigert die Konzentrationsfähigkeit und fördert zudem noch das Selbstbewusstsein und das soziale Verhalten. Am Ende jeder Stunde "musste" die Lehrkraft auch einen Ton, zumeist aus der Tube, pusten zur Freude der ganzen Klasse.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.