21.03.2019 - 18:12 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Auskunft über App

Poppenrichter Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, Michael Reimelt, besucht Vorsitzenden des Bürgerforums Ammerthal.

Der Poppenrichter Bürgermeisterkandidat Michael Reimelt und Stephan Koller, Vorsitzender des Bürgerforums Ammerthal, tauschen sich aus.
von Externer BeitragProfil

Über den Besuch des Poppenrichter Bürgermeisterkandidaten Michael Reimelt freute sich der Vorsitzende des Bürgerforums Ammerthal (BFA), Stephan Koller. Der Poppenrichter interessierte sich besonders für die Ammerthal-App und die Dorferneuerung in Viehberg. Stephan Koller, Gemeinderat in Ammerthal und ehrenamtlich zuständig für die gemeindeeigene App, konnte Reimelt schnell von deren Sinnhaftigkeit und der benutzerfreundlichen Oberfläche überzeugen: "Am beliebtesten sind die Push-Nachrichten, die zum Beispiel daran erinnern, wann der Müll abgeholt wird oder wann der Wertstoffhof geschlossen hat."

Ammerthal war im Landkreis die erste Kommune mit einer eigenen kostenfreien App. "Mobile Endgeräte können das Gemeindeleben erleichtern. Informationen über alltägliche und nicht so alltägliche Dinge können jederzeit abgerufen werden", sagte Reimelt, der hauptberuflich IT-Offizier bei der Bundeswehr ist. Daher kennen sich die beiden politisch engagierten Männer. Im Falle einer Wahl Reimelts zum Bürgermeister in Poppenricht wollen sie auch auf dem kommunalpolitischen Feld zusammenarbeiten. Ammerthal sei laut Koller politisch kein leichtes Feld, dennoch hätten BFA und Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in den fast fünf Jahren ihrer Mehrheit viel erreicht: Wasserversorgung, Schmutzwasserentsorgung, Straßensanierungen, Vater-Unser-Weg, Barrierefreiheit an der Schule und Brandschutzoptimierung, Dorferneuerung Viehberg sowie die App. Besonders angetan zeigte sich Reimelt von der Möglichkeit, Mängel per App zu fotografieren und an die Verwaltung im Rathaus zu senden: "Kein Schlagloch bleibt lange unentdeckt, kein beschädigtes Spielgerät auf dem Spielplatz unrepariert."

Koller berichtete von der Beteiligung der Bürger an der Dorferneuerung in Viehberg: "Sie waren bei der Planung und später auch bei fast allen Fragen der Umsetzung stets einbezogen." Damit sprach er Reimelt, der sich eigenen Angaben zufolge als Freier Wähler stark für die Bürgerbeteiligung einsetzt, aus der Seele. Der Defibrillator direkt in Ammerthals Dorfmitte fiel dem Besucher sofort ins Auge. Bei den künftigen Vorhaben in Poppenricht sollten die Dinge, die sich in der Nachbargemeinde bewährt haben, auch in Poppenricht bedacht werden, so das Fazit des Lokalpolitikers.

Der Poppenrichter Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler: Michael Reimelt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.