23.12.2019 - 15:03 Uhr
AmmerthalOberpfalz

CSU Ammerthal nominiert Anton Peter

Die Ammerthaler CSU schickt bei der Bürgermeisterwahl im März Anton Peter ins Rennen. Einstimmig wurde er nominiert. Ersatzkandidat ist Josef Schaller.

Mit dem einstimmig gewählten Bürgermeister-Kandidaten Anton Peter (Dritter von links) freuten sich Landtagsabgeordneter Harald Schwartz (rechts), die Gemeinderäte Hubert Englhard, Hans Weber (von links), Gerhard Schuller (Zweiter von rechts) und Robert Weiß, der zugleich CSU-Ortsvorsitzender ist.
von Autor OEProfil

Sehr erfreut über das große Interesse an der Nominierung für die Bürgermeisterwahl hieß CSU-Vorsitzender Robert Weiß im Landgasthof Erras in Fichtenhof die Mitglieder und interessierte Gäste. Die Partei zeigte Geschlossenheit und nominierte einstimmig Anton Peter als Bürgermeisterkandidat. Ebenso einstimmig fiel das Ergebnis für Josef Schaller als Ersatzkandidat aus.

Peter (56) wurde in Ammerthal geboren und hat zwei Kinder. "Ich bin stark mit meiner Heimat verbunden", sagte er. Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei der Firma Storg und dem Grundwehrdienst in Amberg übernahm er nach eigenen Angaben Führungsaufgaben. So war er lange Zeit im Kölner Raum Geschäftsstellenleiter eines Kaufhauses. "2015 zog es mich wieder in die Heimat", so Peter weiter. In seinem Beruf werde er täglich mit komplexen Sachverhalten konfrontiert, sei es gewohnt, diese zielorientiert zu erfassen und fundierte Entscheidungen zu treffen. "Ich bin Ammerthaler durch und durch", sagte er über sich. Wie er erklärte, war er Vorsitzender der Ammerthaler Blaskapelle und gehört aktuell dem Vorstand des Heimat- und Kulturvereins an. In vielen Vereinen sei er Mitglied, weiß daher die Jugend- und Seniorenarbeit der Vereine zu schätzen und unterstütze das gerne. Peter betonte, dass er gerne kandidiere und einen ehrlichen Wahlkampf führen möchte, "wo man sich danach in die Augen schauen kann". Sein Wunsch sei, die Gemeinde zukunftsfähig zu machen und Traditionen zu bewahren. Landtagsabgeordneter und CSU-Kreisvorsitzender Harald Schwartz betonte, Peters Werdegang und sein ehrenamtliches Engagement seien gute Voraussetzungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.