19.03.2020 - 15:23 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Ammerthaler Blaskapelle vom Coronavirus getrübt

Trotz der grassierenden Corona-Pandemie kommt die Ammerthaler Blaskapelle zusammen, um Bilanz zu ziehen. "Zügig und kurz" soll deshalb das Treffen über die Bühne, lautet die Ansage des Vorsitzenden Daniel Haller.

Die Ammerthaler Blaskapelle ehrt einige Mitglieder (von links): Vorsitzender Daniel Haller, Konrad Pirner (30 Jahre), Rita Michl und Julia Niebler (20 Jahre), Gerhard Bleisteiner (30 Jahre) und Zweiter Vorsitzender Christopher Braunisch.
von Autor MOFProfil

Vor ihrer Jahreshauptversammlung gestaltete die Blaskapelle den Gottesdienst für ihre verstorbenen Mitglieder musikalisch und übernahm den Lektorendienst und die Fürbitten. Danach ging es zur Versammlung ins Gasthaus Michl in Dietersberg. "Da der Coronavirus ganz Deutschland im Griff hat", sagte Daniel Haller in seiner Begrüßung, "spielen die Nachwuchskapelle und ein Querflöten-Ensemble nicht zur Eröffnung." In seinem Jahresrückblick ging der Vorsitzende auf die Mitgliederstatistik ein. 46 Proben, 26 Auftritte und 9 Ständchen wurden gemeistert, ein Probenwochenende fand in Ensdorf statt.

Manuel Jung, der Dirigent der Konzertkapelle, sprach die beiden Höhepunkte des vergangenen Jahres an. Beim Wertungsspiel in der Mittelstufe erzielte man 96 von 100 Punkten und damit einen großen Erfolg. Beim Jahreskonzert wurden sehr anspruchsvolle Stücke gespielt, die den Musikern viel abverlangten.

Auch Magdalena Dobmeier, die Dirigentin der Nachwuchskapelle, zeigte sich stolz auf ihre 18 aktiven Nachwuchsmusiker sowohl was die Leistung betrifft als auch die große Teilnahme an 37 Proben und drei Auftritten. Heuer steht ein Auftritt im Freizeitpark Rust an, eine Kooperation mit der Bläserklasse für den Nachwuchstag ist geplant.

Laut Nachwuchsleiterin Maria Hofmann besuchen 14 Kinder die musikalische Früherziehung, acht Blockflötenkinder üben mit Birgitta Englhard, 20 Mädchen und Buben stehen in der Instrumentalausbildung. Glücklich ist Hofmann über die Bläserklasse, die es seit Oktober 2019 in der Blaskapelle gibt. Zehn Kinder seien hier mit Eifer dabei.

Mit großer Freude habe man beim Jahreskonzert den Junior Award entgegengenommen - eine Auszeichnung für Kapellen mit sehr guter Nachwuchsarbeit. Anhand von Bildern zeigte sie die Aktivitäten beim Nachwuchs im vergangenen Jahr auf. Maria Hofmann wies auf den Nachwuchstag am Samstag, 23. Mai, in der Sporthalle hin. Isabella Schwarz vom Jugendvorstand zeichnete die Probenfleißigsten der Konzert- und Nachwuchskapelle aus.

Nach dem Bericht von Kassenverwalterin Ursula Haller ehrten die beiden Vorsitzenden Daniel Haller und Christopher Braunisch einige Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit.

In seinen Schlussworten stellte Daniel Haller die Termine für dieses Jahr vor und stellte fest: "Das gesellschaftliche Leben wird in der nächsten Zeit auf eine harte Probe gestellt, denn wann wieder Normalität Einzug hält, ist aktuell nicht abzusehen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.