26.03.2020 - 12:39 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Kinderbetreuung in Ammerthal: Alles in trockenen Tüchern

Im September soll in Ammerthal eine neue vom Roten Kreuz betriebene Kindertagesstätte öffnen. Der Vertrag ist unterzeichnet. Noch sind einige Plätze verfügbar

Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): die künftige Leiterin Katharina Reiff (links) und Bürgermeisterin Alexandra Sitter (rechts).
von Externer BeitragProfil

Die im September 2020 eröffnende zweigruppige Kindertagesstätte wird vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) betrieben. Inzwischen wurde der Kooperationsvertrag im Rathaus Ammerthal unterzeichnet.

Das war überraschend: Als sich die Bürgermeisterin Alexandra Sitter mit BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller, der Kita-Fachbereichsleitung Anja Hopf und der Einrichtungsleiterin Katharina Reiff zur Vertragsunterzeichnung traf, führte den Stift nicht wie sonst üblich der Geschäftsführer, sondern die designierte Einrichtungsleiterin Reiff. Schaller sagte hierzu: "Als Träger vertrete ich die Überzeugung, dass für unseren Erfolg meine engagierten Kita-Leitungen und ihre motivierten Mitarbeiterinnen verantwortlich sind. Da ist es nur richtig, dass an so einem Tag auch sie im Rampenlicht stehen."

Mit der Unterschrift brachte Katharina Reiff die Anstrengungen der vergangenen Monate in trockene Tücher: Das BRK übernimmt am 1. September die Betriebsträgerschaft der neuen Kinderbetreuungseinrichtung "Zwergenland" in Ammerthal, die auf Teilen des bisherigen Schulgeländes im Ortskern entstehen wird. Den Bau übernimmt die Gemeinde.

Bürgermeister Sitter merkte dazu an: "Um wirklich alle Ammerthaler Kinder betreuen zu können, mussten wir ordentlich Gas geben. Mitte 2019 fand das erste Gespräch mit dem BRK statt, jetzt stehen die Planungen und Verträge. In den nächsten Wochen beginnt der Bau und ich bin zuversichtlich, dass wir im September wie geplant eröffnen können."

In der Einrichtung werden 25 Kindergarten- und 12 Krippenplätze zur Verfügung stehen. Bereits im Februar stellte sich das BRK-Team bei einem Infoabend interessierten Eltern vor. Aktuell sind für Kurzentschlossene noch einige Restplätze verfügbar.

BRK-Fachbereichsleitung Anja Hopf bekräftigte: "Mit der Kindertagesstätte St. Nikolaus haben wir bisher sehr konstruktiv zusammengearbeitet und werden das auch weiterhin tun. Die Aufgabe, den Ammerthaler Bürgern die bestmögliche Kinderbetreuung zu bieten, meistern die Pfarrgemeinde Ammerthal und das BRK gemeinsam. Wir freuen uns darauf."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.