23.05.2019 - 16:10 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Vereinsheim eine Belastung

Das Tölpel-Sport-Team (TST) Ammerthal steht in seiner Jahreshauptversammlung vor einer wichtigen Entscheidung. Der Vorstand sieht sich zu einer radikalen Maßnahme gezwungen.

von Externer BeitragProfil

Bei der Jahreshauptversammlung des Tölpel-Sport-Teams (TST) Ammerthal gab es heuer zwei besonders wichtige Tagesordnungspunkte: die Neuwahl des Vorstands und die Abstimmung der Mitglieder über die Abgabe des Vereinsheims Stodl an die Gemeinde. Seit Jahren bedeutet der Stodl mit seinen hohen monatlichen Kosten eine enorme Belastung für den TST, sodass sich der Vorstand zu einer radikalen Maßnahme gezwungen sah.

Nach einer konstruktiven Diskussion entschieden sich die Mitglieder einstimmig für den Antrag des Vorstands auf Abgabe des Stodls. In Vorgesprächen mit der Gemeinde wurde vereinbart, die Abwicklung der Immobilie in einem Miteinander zu bewerkstelligen. Die Vermietungen im Stodl laufen in jedem Fall wie geplant bis zum Jahresende 2019. Der Tennisplatz mit Außenduschen, Beachvolleyballplatz und auch der Tanzraum im Keller können weiterhin vom TST genutzt werden.

Bei der Neuwahl des Vorstands gab es keine personelle Veränderung: Vorsitzender bleibt Maik Hengmith, Zweite Vorsitzende Ingrid Schneider, Dritter Vorsitzender und Kassier Heinz Haubner, Schriftführerin Jutta Mändl-Hackl, Spartenleiter Tennis Stefan Beil, Spartenleiter Laufen Stefan Ruidisch, Spartenleiter Volleyball Maik Hengmith und die Spartenleitung Trendsport (Zumba und Bauchtanz) hat weiterhin Jutta Mändl-Hackl inne.

In den Berichten war zu hören, dass beim Zumba mit Trainerin Steffi Rossmann der Platz in der Schulturnhalle mit 27 Teilnehmerinnen ausgelastet ist, die Bauchtanz- und Tribalgruppe mit Trainerin Carina Weiland hatte mehrere Auftritte. Läufer und Volleyballer trainieren regelmäßig. Die wieder hergerichteten Tennisplätze werden bereits bespielt. In allen Sparten sind Neueinsteiger willkommen, besonders in der Tennissparte, Anfragen hierzu bei Stefan Beil (StefanBeil[at]web[dot]de).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.