24.05.2019 - 16:36 Uhr
ArzbergOberpfalz

"Frau fürs Leben" kassiert ab

Ein 61-jähriger Arzberger suchte über eine Partnervermittlung aus Polen „seine Frau fürs Leben" - mit unerwarteten Folgen.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Eine Frau war schnell gefunden, informiert die Polizei. Sie besuchte den Arzberger im Herbst vergangenen Jahres genau für eine Woche und ließ sich Kleidung, Schuhe und Parfüm von ihm kaufen. Dann gab sie ihm das Versprechen, nur kurz nach Polen zurückkehren zu müssen, um noch diverse Dinge zu regeln, um anschließend zur Weihnachtszeit „für immer“ zu ihm zu kommen.

Vor der Abreise bat die Dame den 61-Jährigen, ihr noch 500 Euro und ein Handy zu geben. Was er auch tat. Seither kam kein Kontakt mehr zustande. Die Frau, das Geld und die Gegenstände sind spurlos verschwunden. Der 61-Jährige entschied sich daher nun zur Anzeigenerstattung bei der Polizei Marktredwitz wegen Betrugs und Unterschlagung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.