24.03.2019 - 15:16 Uhr
ArzbergOberpfalz

Hoher Schaden nach Kollision

Kurzzeitig sperren musste die Polizei die Bundesstraße bei Arzberg aufgrund eines Verkehrsunfalles am Samstagnachmittag.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Gegen 14 Uhr wollte eine 38-jährige Frau aus Roding von der B 303 Fahrtrichtung Schirnding in die Staatsstraße 2180 abbiegen und musste dafür auf der Fahrbahn anhalten. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es hinter der Wartenden zu einem Auffahrunfall, bei dem insgesamt drei Personenautos einen Gesamtschaden von etwa 40 000 Euro davon trugen.

Bei dem Zusammenstoß wurden ein 78-Jähriger aus Trogen und seine 69-jährige Beifahrerin, eine 75-jährige Frau aus Schirnding und ein 44-jähriger Tscheche leicht verletzt.

Polizei ermittelt

Nach medizinischer Versorgung vor Ort wurde die 75-jährige Dame ins Klinikum Marktredwitz gebracht, um weitere Verletzungen auszuschließen. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr während der Unfallaufnahme über die Staatsstraße 2180 abgeleitet. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun zunächst wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.