Update 17.01.2021 - 19:43 Uhr
Atzenhof bei TrausnitzOberpfalz

Schneemann-Challenge gegen Lockdown-Blues

Dieser Schneemann in Atzenhof (Gemeinde Trausnitz) nimmt den Lockdown sportlich. Kopfüber turnt er auf der Mauer. Wie sein Erbauer Martin Langmann geht er mit gutem Beispiel voran – in der Lockdown-Schneemann-Challenge.

von Monika Bugl Kontakt Profil

Homeoffice, Ausgangssperre und außer dem Krimi im Fernsehen wenig los. Dafür bietet die Corona-Pandemie dank einer satten Portion Schnee viel Raum für Kreativität. Erwachsene greifen zum Schlitten ihrer Kinder, suchen sich den nächsten Hügel und bauen auch ohne Mithilfe vom Nachwuchs Sprungschanzen oder Iglus. Martin Langmann aus Atzenhof bei Trausnitz hat beim Gassigehen mit seinem Hund eine zündende Idee.

Der frische Neuschnee inspiriert ihn zum Bau eines Schneemanns. Weil er wie alle Menschen in Deutschland seit Wochen abends nach der Ausgangssperre um 21 Uhr daheim auf dem Sofa sitzt und nicht weggehen kann, gibt sich der 46-Jährige besonders viel Mühe mit seiner Schneeskulptur und ruft schließlich spontan eine "Lockdown-Schneemann-Challenge" aus. Gemeint ist damit eine Herausforderung an Freunde und Bekannte, sich gleichfalls als Schöpfer einer Schneeskulptur zu versuchen. Das Ziel: Spaß pur, ein wenig Wettkampf und ein bisschen Inspiration. An eine Spendenkampagne ist in diesem Fall nicht gedacht.

Kopfstand erprobt

Um die Sache in Schwung zu bringen, musste er "erst einmal etwas vorweisen", meint der IT-Projektmanager mit Blick auf gleich drei muntere Gesellen, die sich auf der Mauer in seinem Garten vergnügen. "Den einen, der auf dem Kopf steht, den habe ich schon öfter gebaut", berichtet der Schneekünstler. "Ich habe mich einfach gefreut, dass es so schön geschneit hat", erzählt er und räumt ein, dass da natürlich auch Langeweile im Spiel war, in einer Zeit, wo auch er in Homeoffice ist. "Die Schneemänner habe ich aber explizit nicht in der Arbeitszeit gebaut", darauf legt der IT-Projektmanager wert. Trotzdem: Der Lockdown, das ist für ihn "die beste Zeit, um kreativ zu sein".

Klassisch oder originell

Bislang hat der 46-Jährige mit seiner Challenge vor allem seinen Freundeskreis über soziale Netzwerke mit den Winterfreuden angesteckt, die mangels Alternativen derzeit auch in der Welt der Erwachsenen gut ankommen. Eine Cousine aus Regensburg schickte prompt einen Schneemann mit Gitarre, ein Onkel aus dar Nachbarschaft bot ein stattliches Exemplar mit Zinkeimer auf dem Kopf. Und das war erst der Anfang. Auch der Initiator selbst, dessen Aufruf inzwischen für ihn unerwartet bis zu Oberpfalz-Medien vorgedrungen ist, hat noch weitere Pläne mit dem fragilen Baustoff aus weißen Flocken. "Ich werde mal versuchen, einen Hund aus Schnee zu formen", kündigt er an.

Allzu sehr beeilen müssen sich die Teilnehmer an der Challenge nicht. Tauwetter ist zumindest für die nächsten Tage nicht angesagt. Bei Temperaturen deutlich unter null könnte höchstens die Konsistenz des kristallinen Baumaterials etwas spröde ausfallen.

Wer seinen Schneemann gerne als Challenge-Teilnehmer einreihen möchte, kann ein Foto an die Redaktion (rednab[at]oberpfalzmedien[dot]de) mailen.

Hintergrund:

Mutprobe mit großem Echo

Challenge (englisch für Herausforderung) Ist eine Bezeichnung für eine weltweite Triathlon-Wettkampfserie. Inzwischen gibt es aber auch eine Reihe von Aktionen, die unter diesem Titel firmieren und meist mit Spendenkampagnen zu tun haben.

  • Die Anfänge: Die ALS Ice Bucket Challenge (Eiskübel-Herausforderung) sorgte 2014 für ein Medien-Echo. Sie sollte auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung sammeln. Die Herausforderung bestand darin, sich einen Kübel eisiges Wasser über den Kopf zu gießen oder sich in eine Wanne mit Eiswasser setzen. Wer über soziale Netzwerke nominiert wurde sollte wahlweise mitmachen oder eine bestimmte Summe spenden.
  • Challenge ohne Ende: Inzwischen hat die Zahl der "Herausforderungen" nach dem Vorbild der Ice Bucket Challenge zugenommen. So gibt es beispielsweise eine Anmachsprüche-Challenge, eine Flachwitz-Challenge eine Wer-küsst-wen-wohin-Challenge, eine Pizza-Challenge oder deine Wäscheklammern-Challenge.

Mutprobe für viele Prominente

Deutschland und die Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.