27.07.2018 - 13:00 Uhr
AuerbachOberpfalz

Aufträge fürs Auerbacher Rathaus vergeben

Um Lampen und Möbel ging es am Mittwochabend im Auerbacher Stadtrat. Im nichtöffentlichen Sitzungsteil vergab er zwei weitere Aufträge bei der Generalsanierung des Rathauses zu unverhofft günstigen Konditionen.

von Günther Wedel Kontakt Profil

Auerbach. (gw) In einer beschränkte Ausschreibung hatte die Stadt bei neun Firmen Angebote für die Beleuchtung angefordert. Drei davon interessierten sich für den Auftrag, den schließlich Elektro Schertl aus Edelsfeld an Land zog. Für 84 344,27 Euro bringt diese Firma Licht ins Rathaus. Die Vorab-Berechnungen der Planer lagen bei 66 402 Euro für Lampen, die ohne LED-Technik leuchten und sich nicht dimmen lassen. Mit diesen Optionen, für die Mehrkosten von 24 896 Euro veranschlagt waren, wären es 91 298 Euro. Elektro Schertl unterschreitet die erwarteten Kosten um fast 7000 Euro.

Noch erfreulicher für die Stadt verlief die Auftragsvergabe der Schreinerarbeiten zur Einrichtung des Rathauses. Hier gingen die Unterlagen der beschränkten Ausschreibung an zwölf Firmen. Sechs davon gaben ein wertbares Angebot ab. Die Kostenberechnung für dieses Gewerk lag bei 65 450 Euro. Den Zuschlag sicherte sich die Firma Möbel Wittmann aus Schirmitz, deren Preis von 40 520,69 Euro um 24 930 Euro unter dem Ansatz bleibt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.