27.09.2020 - 17:55 Uhr
AuerbachOberpfalz

Erstkommunion in St. Johannes der Täufer Auerbach unter anderen Vorzeichen

Die erste Gruppe der Auerbacher Erstkommunikanten.
von Autor SCKProfil

Es war heuer ganz anders: Zweimal läuteten an dem kühlen Sonntagmorgen, dem letzten Sonntag im September, die Kirchenglocken zum Festgottesdienst für 34 Erstkommunikanten aus der Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer Auerbach, nicht wie sonst am Weißen Sonntag, dem Sonntag nach Ostern. In zwei Gruppen führte sie Pfarrer Pater Marek Flasinski, CR. Für eine erste Gruppe von 16 Kommunionkindern fand die Feier schon um 9 Uhr statt, während die Eucharistie für die 18 Kommunionkinder der zweiten Gruppe um 11 Uhr begann. Geschuldet war dies den Hygienebestimmungen im Infektionsschutz der Pandemiezeit 2020. Im Gotteshaus mit festlichem Blumenschmuck feierten sie mit Eltern, Geschwistern und Verwandten die Eucharistie. Gut vorbereitet durch Pater Markus und den Kommunionausschuss der Eltern erlebten beide Gruppen einen feierlichen Gottesdienst, traten zum ersten Mal an den Tisch des Herrn, empfingen Jesus im Brot des Lebens und hatten in der heiligen Kommunion Anteil an der Tischgemeinschaft der Pfarrgemeinde. Das Wort Jesu "Ich bin das Brot des Lebens" war das Thema des Festgottesdienstes und die musikalische Begleitung boten der Ain-Karem-Chor dirigiert von Bianca Deml und das Orgelspiel von Michaela Neukam und Markus Toesko. Nach dem Festgottesdienst stellten sich die Kommunionkinder mit Pater Markus und den Messdienern zum Erinnerungsfoto. Am kommenden Sonntag treffen sich alle am Nachmittag wieder zur Dankandacht in der Pfarrkirche.

Die zweite Gruppe der Auerbacher Erstkommunikanten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.