19.02.2020 - 11:28 Uhr
AuerbachOberpfalz

Fastnachtverband Franken verteilt Orden an Stadtgarde Auerbach

Ob Mitarbeit hinter den Kulissen oder gefeierte Auftritte im Rampenlicht: Verdiente Aktive der Stadtgarde werden für ihr Engagement in der fünften Jahreszeit belohnt.

Würdigung für die Aktivposten der Stadtgarde Auerbach: (von links) Andrea Nowak (Fastnachtverband Franken), Susanne Wagner, Barbara Schuster, Tatjana Kustner, Madlen Kustner, Martin Steiner, Mandy Schmidt, Daniel Schuster, Josef Kreisl, Martin Wagner, Thorsten Eckert, Werner Stauber und Alexander Meier (Fastnachtverband Franken).

Der Fastnachtverband Franken hat bei seiner dritten Prunksitzung eine Reihe von Aktiven der Faschingsgesellschaft Stadtgarde Auerbach gewürdigt. Die Ehrungen nahm Alexander Meier vom Fastnachtverband Franken vor.

Geehrt wurden mit dem Sessionsorden des Fastnachtverbandes Franken:

Martin Steiner sorgte als Technikbeauftragter für den guten Ton auf der Bühne. Seit 2019 steht er als Erster Vorsitzender an der Spitze der Stadtgarde Auerbach. 2012 amtierte Barbara Schuster als Faschingsprinzessin und war danach in verschiedenen Sketchen auf der Bühne zu sehen. Im Deko-Team ist sie für die Ausstattung des Saals für die Prunksitzungen mitverantwortlich. Madlen Kustner tanzt seit 2006 in den Formationen der Stadtgarde und hat zuletzt mehrere Jahre die Jugend trainiert. Gleiches gilt auch für Tatjana Kustner.

Die Ehrennadel in Silber haben erhalten:

Daniel Schuster, genannt Danny, fungierte 2012 als Faschingsprinz der Stadtgarde Auerbach. Er brachte sich dann im Elferrat und in Sketchen auf der Bühne zu ein. Im Vorstand arbeitete er als Elferratsbeauftragter und seit 2016 als Sitzungspräsident, der für den Aufbau und den Ablauf der Prunksitzungen verantwortlich ist.

Martin Wagner begann 2009 als Kinderprinz und übernahm später das Amt des Vizepräsidenten auf der Nachwuchssitzung. Nach drei Jahren als Jugendpräsident ist er mittlerweile als Elferrat und Akteur auf der Bühne präsent. Mit seinem damaligen Partner Josef Kreisel schaffte er es 2014 als kurioser Zauberer in die Sendung "Franken Helau" des Bayerischen Fernsehens. Unvergessen blieb hier auch der Auftritt mit Josef Kreisel und Peter Heidenreich als singende Tenöre. Seit 2017 bringt er als Bauchredner mit seinem Kamel "Kalle" das Publikum zum lachen.

Martins Vogämger als Kinderprinz war Josef Kreisel. Er ging dann einen ähnlichen Weg und steht ebenfalls Elferrat und Akteur im Rampenlicht. Aktuell lässt er die Auerbacher mit seiner Partnerin Mandy Schmid an Episoden einer Ehe in Fortsetzungen teilhaben.

Mandy Schmid startete ihre närrische Karriere 2001 als Kinderprinzessin. Dann stieg sie auf den Nachwuchssitzungen in die Bütt und übernahm für drei Jahre das Amt der Jungendpräsidentin. Mittlerweile ist sie ein Aktivposten der Prunksitzungen und tanzt im Damenballett, das sie auch selbst trainiert hat. Seoit 2016 betätigt sie sich zudem als Gardebeauftragte im Vorstand.

Die Ehrennadel in Gold ging an Thorsten Eckert. Thorsten war 2004 der Faschingsprinz der Stadtgarde Auerbach und schloss sich danach dem Elferrat an. Seit 2010 gehört er dem Vorstand an; zunächst als Organisationsbeauftragter und dann als Zweiter Vorsitzender. Zudem kümmert er sich zusammen mit dem Organisationsleiter um einen reibungslosen Ablauf der Bewirtung während der Veranstaltungen.

Den Verdienstorden des Fastnachtverbandes Franken erhielt Werner Stauber. Werner war 2003 Prinz und engagierte sich anschließend als Zweiter Vorsitzender sowie als Ordenskanzlers. Seit 2016 ist er als Elferratsbeauftragter aktiv.

Die höchste Auszeichnung, der Till von Franken, geht dieses Jahr an Susanne Wagner. 2000 repräsentierte sie die Stadtgarde als Faschingsprinzessin, managt seit 2001 den Kartenvorverkauf und gehört seit 2007 als Jugendbeauftragte dem Vorstand an. In dieser Funktion organisiert sie die Nachwuchssitzung des Vereins und ist für deren wachsenden Erfolg verantwortlich. Zudem steht sie als ganzjährige Anlaufstelle für alle großen und kleinen Probleme im Vereinsalltag bereit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.