05.03.2019 - 16:57 Uhr
AuerbachOberpfalz

Feucht, aber fröhlich beim Faschingszug

Anfangs tröpfelt es nur etwas. Dann macht Regen die Auerbacher nass. Die Stimmung lassen sie sich nicht verderben.

von Jürgen MaschingProfil

Schon am Vormittag versprach der Wetterbericht nichts Gutes für den Auerbacher Faschingszug. Regen und Windböen waren für den Nachmittag angesagt. Trotzdem war man guten Mutes, und die 41 Gruppen setzten sich pünktlich um 13:30 Uhr in Bewegung.

Angeführt vom Präsidenten der Faschingsgesellschaft Stadtgarde Auerbach, Daniel Schuster, ging es in der Unteren Vorstadt mit dem Zug los. Dort hatten sich bereits viele Zuschauer eingefunden, um das Spektakel zu bestaunen. Vor allem die Kleinen freuten sich auf die vielen Leckereien, die von den Wagen für sie herabfielen.

Diese Wagen hatten es in diesem Jahr mit ihren Beschriftungen ganz speziell auf die Lärmbelästigung vom Truppenübungsplatz abgesehen. Aber auch die berühmte Toilette am Friedhof und ein bestimmtes Tier auf dem Auerbacher Stadtweiher wurden in lustiger Weise dargestellt. Dazu gesellten sich die Garden der Faschingsgesellschaften aus Auerbach, Pegnitz, Eschenbach, Kirchenthumbach und Michelfeld, natürlich mit ihren Prinzenpaaren.

Die Teilnehmer am Zug, aber auch die vielen Zuschauer am Rande, ließen sich vom Wetter aber nicht die Stimmung vermiesen und feierten am Schluss im strömenden Regen den letzten Tag dieser Faschingssaison. Die Feuerwehr aus Auerbach sicherte den Umzug perfekt ab und meldete nachher keine Probleme.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.