04.05.2020 - 11:37 Uhr
AuerbachOberpfalz

Frauen-Union Auerbach knüpft an Osteraktion an

Die erste Aktion der CSU-Frauen-Union nach den Kommunalwahlen bestritt die Vorsitzende Birgit Barth sozusagen "im Alleingang".

Blumengrüße von der Frauen-Union zur Verteilung an die Senioren übergibt (von links) die Vorsitzende Birgit Barth an die Caritas-Mitarbeiterinnen Birgit Gsell und Monika Lehner.
von Autor SCKProfil

An der Pforte des Caritasheims St. Hedwig übergab die neu gewählte Stadträtin Birgit Barth im Namen der Frauen-Union Auerbach 80 Kalanchoe-Blumenstöcke - auch bekannt als Flammendes Kätchen - für die Bewohner und Süßigkeiten für die Mitarbeiterinnen an Birgit Gsell und Monika Lehner.

Die Frauen-Union Auerbach, die heuer auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblickt, wollte in der Coronapandemie ein Zeichen der Hoffnung setzen. Sie knüpfte damit an die Tradition der österlichen Geschenkaktion an die Senioren der Stadt Auerbach an, die bis ins Jahr 1992 zurückreicht. 1995 ergänzte die Frauen-Union ihre österliche Aktivitäten durch den Ostermarkt und um die Aktion "Ostereier für den guten Zweck". Das war in den Zeiten der Ausgangsbeschränkungen dieses Mal allerdings nicht möglich.

80 Blumenstöcke "Flammendes Kätchen" (Kalanchoe) standen für die rund 70 Bewohnerinnen und Bewohner und als Dekoration in Speisesaal, Gemeinschaftsraum oder Flur bereit.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.