18.12.2019 - 11:28 Uhr
AuerbachOberpfalz

Lichtimpuls in der Christuskirche Auerbach

Ein stimmungsvolles Adventskonzert genießen am Sonntagabend rund hundert Zuhörer in der evangelischen Kirche.

Illumination, Musik und meditative Texte verbinden sich zu einem besonderen Erlebnis.
von Autor CSProfil

Posaunenschall, mächtige Orgelklänge, meditative Texte und eine in wechselnden Farben und Lichteffekten getauchte Christuskirche machten das Adventskonzert "Lichtimpuls" am Sonntagabend zu einem besonderen Erlebnis. Mehrere hundert Meter Kabel galt es dafür zu verlegen und etliche Strahler zu installieren.

Der Anstoß kam von Volker Drechsel, Gemeindereferent im Seelsorgebereich Hofer Land. Bereits in den fünf Jahren seines Wirkens als Gemeindereferent in den katholischen Pfarreien Auerbach und Michelfeld hatte er mit den Veranstaltungen unter dem Titel "Lichtimpuls" Gotteshäuser füllen können. Der Kontakt mit dem evangelischen Auerbacher Pfarrherrn Moritz von Niedner war nie abgebrochen, und so kam es zu dieser gemeinsamen Initiative.

Sicher war sich Astrid Löschner in ihrer Begrüßung als Mitglied des Kirchenvorstands, dass an diesem Abend alle auf ihre Kosten kommen, aus welchen Gründen auch immer sie der Einladung folgten. "Stimmungsvoll wird es auf jeden Fall", womit sie auch nicht zu viel versprochen hatte. Der Dank war an alle Mitwirkenden gerichtet, insbesondere an Volker Drechsel.

Die Besucher ließen sich einfangen von der Illumination und den von ihm im Hintergrund gesteuerten faszinierenden Lichteffekten, den musikalischen Darbietungen durch den Posaunenchor um Markus Toesko mit einem breitgefächerten Repertoire, den Orgelklängen von Moritz und Richard von Niedner (Präludium e-moll, Preludio VI oder Toccata in F) sowie den besinnlichen Texten, vorgetragen von den Kirchenvorstandsmitgliedern Astrid Löschner und Brigitte Dörrzapf, Heike Herold und Barbara Schuster vom evangelischen Gemeindebücherei-Team sowie Pfarrer Moritz von Niedner. Auch Momente der Stille hatten ihren Platz. Wäre eine Stecknadel zu Boden gefallen, man hätte es gehört. Dem Ruf der rund hundert Besucher nach einer Zugabe erfüllte der Posaunenchor mit dem amerikanischen Weihnachtslied "Let it snow".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.