28.09.2018 - 14:31 Uhr
AuerbachOberpfalz

Neuberufungen im Dekanatsrat Auerbach

Das Jubiläum 200 Jahre Dekanat Auerbach neigt sich dem Ende zu. Neben den letzten Terminen geht es im Dekanatsrat auch um einige Neuberufungen.

Neue Gesichter im Dekanatsrat (von links): Pastoralreferentin Melanie Zink (Pegnitz), Pfarrvikar Dominik Urban (Pottenstein), Vorsitzende Sonja Schwemmer, geistlicher Beirat Josef Hell und Schriftführerin Regina Schrembs.
von Autor SCKProfil

(sck) Die Sitzung im Pfarrheim in Trockau leitete die Vorsitzende Sonja Schwemmer. Zuvor hatte Prodekan Josef Hell eine Messe in der Autobahnkirche gefeiert, in der er auf das Leben und Wirken des Tagesheiligen Nikolaus von Flüe einging.

Anschließend wurde Pfarrer Josef Hell als geistlicher Beirat des Dekanatsrats berufen. Martin Hartmann vertritt dort künftig den Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), während Wolfgang Ziebell als Obmann der Marianischen Männerkongregation Auerbach mitwirkt.

Offiziell stellte sich Dominik Urban aus dem Seelsorgebereich Pottenstein dem Dekanatsrat vor. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat ihn zum 1. September 2018 zum Pfarrvikar ernannt. Urbans Wirkungskreis sind die Pfarreien und Filialgemeinden Pottenstein, Kirchenbirkig, Elbersberg und Hohenmirsberg. Der gebürtige Forchheimer steht kurz vor der Vollendung seines 33. Lebensjahres. 2005 trat er ins Priesterseminar ein und begann in Würzburg sein Theologiestudium. Ab Herbst 2008 lebte er im Päpstlichen Priesterkolleg Germanicum in Rom. An der Päpstlichen Universität Gregoriana schloss er sein Studium ab. 2013 empfing er die Priesterweihe.

Nach seiner Kaplanszeit in Kronach wirkt Dominik Urban nun als Pfarrvikar im Seelsorgebereich Pottenstein. Als Pfarradministrator fungiert Dekan Markus Flasinski. Eingeführt werden sie am Sonntag, 30. September, um 17 Uhr in einer Vesper. Ein Stehempfang im Pfarrheim schließt sich an.

Im Oktober setzt der gebürtige Eschenbacher Hans-Georg Gradl, Professor an der Theologischen Fakultät der Universität Trier, seine Vortragsreihe im Jubiläumsjahr des Dekanats fort. Am Freitag, 5. Oktober, behandelt er um 19 Uhr im Pfarrheim von St. Bartholomäus Pottenstein das Thema "Wie Gemeinde wächst - Wegweiser aus der Urzeit des Christentums". Eine Woche später, am 12. Oktober, geht es um 19 Uhr im Pfarrheim Herz Jesu in Pegnitz um die Frage "Was den Glauben attraktiv macht - Einsichten aus der Urzeit des Christentums".

Anbetung und Lobpreis, Gebet und Gesang stehen im Vordergrund beim Kindersingtag in Auerbach am Samstag, 6. Oktober, am Samstag, 7. Oktober beim Marienlob in der Mutterhauskirche der Schulschwestern in Auerbach und am Wochenende 13./14. Oktober, ebenfalls im Mutterhaus der Schulschwester, bei der "Nacht mit Gott".

Am Sonntag, 28. Oktober, um 17 Uhr folgt das Chorkonzert der Kirchenchöre des Dekanats unter Leitung von Regionalkantor Georg Schäffner in der Pfarrkirche Michelfeld. Eine Pontifikalvesper am Sonntag, 18. November, und ein Abschlusskonzert mit der Knabenkapelle Auerbach am Sonntag, 23. Dezember, schließen das Jubiläumsjahr ab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.