25.06.2020 - 16:50 Uhr
AuerbachOberpfalz

Protest bei ZF Friedrichshafen in Auerbach gegen Streichungspläne

Bundesweit haben am Donnerstag die Beschäftigten des Autozulieferers ZF Friedrichshafen gegen einen geplanten Stellenabbau demonstriert. Auch am Standort Auerbach.

Protestaktion bei der Firma ZF in Auerbach.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Die IG Metall spricht von 7500 Stellen, die bei ZF Friedrichshafen allein in Deutschland abgebaut werden sollen. Weltweit sollen es laut Gewerkschaft 15.000 sein. ZF beschäftigt laut Geschäftsbericht 2019 rund um den Globus mehr als 148.000 Mitarbeiter, fast 51.000 davon in Deutschland. Der Standort Auerbach zählt 1200 Mitarbeiter.

Bei den Aktionen vor den Werkstoren sei es darum gegangen, die Belegschaft über die Abbaupläne zu informieren, aber auch Alternativen aufzeigen. Außerdem sollte ein Votum der Belegschaft erfragt werden. "Weit über 400 Mitarbeiter und damit fast alle anwesenden sprachen sich für einen gemeinsamen Weg durch die Krise aus", heißt es in einer Pressemitteilung der IG Metall. Damit stehe fest: "Die Auerbacher ZFler sind bereit für weitere Aktionen zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze", auch wenn der Bereich E-Mobilität, welcher in Auerbach angesiedelt ist, nicht im Fokus der Personalmaßnahmen steht. Laut Erstem Bevollmächtigten der IG Metall, Horst Ott, gehe es darum, "gegen die ideenlosen Kahlschlagpläne der Konzernleitung" Stellung zu beziehen.

Der Schwerpunkt am ZF-Standort Auerbach liegt auf E-Mobilität

Auerbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.