05.06.2019 - 15:52 Uhr
AuerbachOberpfalz

Schüler in Auerbach: "Wir wollen uns bewegen"

Getrennt lernen, vereint feiern: Nach dieser Maxime verfahren die Grund- und die Mittelschule in Auerbach.

Die Auerbacher Grund- und Mittelschüler feiern ihr Schulfest zum ersten Mal gemeinsam.
von Autor CSProfil

Zum ersten Mal als gesamte Schulfamilie veranstalteten heuer die Grund- und Mittelschule ihr Schulfest. Rund 470 Mädchen und Buben fanden sich unter dem Motto "Wir wollen uns bewegen" auf dem Gelände und in den beiden Schulen zusammen.

Mit viel Kreativität brachten sich die Kinder, unterstützt von ihren Lehrkräften, an 23 Stationen ein. Aber auch die Elternbeiräte beider Schulen packten mit an. "Das Fest in dieser Form wäre ohne die Elternvertreter mit ihren Vorsitzenden Britta Böttcher an der Mittelschule und Stefanie Eckert an der Grundschule nicht machbar", räumte die Schulleiterin der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule, Gabriele Appl, bei der Eröffnung ein. Aus den fröhlichen Gesichtern der Jugendlichen schloss sie: "Für euch ist es sicher cool, ohne Schultasche in die Schule zu kommen." Mit ihnen begrüßte sie Eltern, Geschwister, Omas, Opas und Freunde sowie Gäste.

Ferdinand Höllerer, Schulleiter der Mittelschule, wusste die vielen fleißigen Hände im Vorbereitungsteam zu schätzen, die das Fest mit stemmten. Riesengroße Anerkennung zollte er auch allen Kindern und Lehrkräften für die Ausstattung der Stationen.

Vom Kinderschminken über Action-Painting, Glücksrad, Linedance, Torwandschießen, Spiele-Pädagogik, Sommerskilauf, Dosenwerfen, Nonsense-Olympiade, Malwettbewerb, QR-Codes "Fit und gesund", Verkehrserziehung, Fit im Kopf, Trommelkurs bis hin zu Erster Hilfe - unter Beteiligung der Rotkreuz-Jugend - und einem Feuerwehr-Parcours reichte das Angebot an den Stationen. Nicht weniger einfallsreich wurde von den Elternbeiräten für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Novum gab es beim Schulfest mit einem Stand des in Auerbach angesiedelten Automobil-Zulieferers ZF.

Begeistert von dieser ersten "konzertierten Aktion" der beiden Schulen zeigte sich Bürgermeister Joachim Neuß. Er fand es toll, was da rund um die Schulgebäude an Vielfalt geboten wurde. Seinen Abschluss fand das Schulfest nach mehr als drei Stunden mit einem eigens für diesen Auftritt einstudierten gemeinsamen Tanz in der Helmut-Ott-Turnhalle.

Experten der Rotkreuz-Jugend unterstützen Schüler bei Erste-Hilfe-Übungen an einer der 23 Stationen des Schulfests.
Station beim Schulfest
Station beim Schulfest
Station beim Schulfest
Station beim Schulfest
Station beim Schulfest
Station beim Schulfest

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.